Hartmut S. Pirl ist TOP-Tagungshotelier 2010

Direktor des Seminaris SeeHotel Potsdam.

Bild Toptagungshotelier2010 Hartmut S. Pirl

Die Verleihung fand im Beisein zahlreicher Gäste aus Wirtschaft, Medien und Hotellerie, anlässlich der Auszeichnungsveranstaltung „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ am 19. September 2010 im Seehotel Niedernberg statt. Die Laudatio hielt die Vorjahrespreisträgerin Claudia Schaffhausen (Gut Gremmelin).

Der Preis

Die Kür zum Top-Tagungshotelier ist ein Ehrenpreis. Er gilt Hoteliers-Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung der deutschen Tagungshotellerie verdient gemacht haben. Preiswürdig ist insbesondere, wer mit innovativen Leistungen und unternehmerischem Erfolg Aufmerksamkeit erwecken und Standards setzen konnte. Dies betrifft zum Beispiel Marketing- und Vertriebsideen, Servicekonzeptionen, Trainings- und Networking-Angebote, tagungsförderndes Interieur aber auch Mitarbeiterführung und ehrenamtliches Engagement. Voraussetzung für die Nominierung eines Hoteliers ist die Präsentation seines Hotels in der aktuellen Ausgabe des Buches „Die besten Tagungshotels in Deutschland“. Nominierungsberechtigt ist jeder Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter eines Hotels, das in der jeweils aktuellen Version des Buches „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ vertreten ist.

Die Jury besteht aus den Buchherausgebern (Thomas Kühn, Norbert Völkner), den Autorinnen (Daniela Furkel, Uta Müller, Katrin Nauber-Happel, Dr. Barbara Pittner), dem Projektleiter (Reinhard Peter) sowie dem jeweiligen Vorjahrespreisträger. Zur Wahl des TOP-Tagungshotelier 2010 lagen der Jury 11 Nominierungen vor.

Bild Toptagungshotelier2010 Hartmut S. Pirl

Bild Toptagungshotelier2010 Hartmut S. Pirl

Der Preisträger 2010

Hartmut S. Pirl ist ein renommierter und erfahrener Hotel- und Tagungsfachmann, der das Seminaris SeeHotel Potsdam in den vergangenen zwölf Jahren an die Spitze der Tagungshotellerie im Großraum Berlin/Brandenburg führte. Darüber hinaus hat Pirl die Seminaris Unternehmensphilosophie, die sich insbesondere einem qualitätvollen Hotelangebot für Lern- und Bildungszwecke widmet, wesentlich und erfolgreich mitgeprägt und umgesetzt. Der 51-Jährige gilt in der Branche als visionärer Kopf und effektiv handelnder Netzwerker mit hoher Sozialkompetenz.

Sein Handwerk hat Pirl von der Pike auf gelernt. Der ausgebildete Diplomkaufmann begann im elterlichen Hotelbetrieb in Wörlitz. Die nächsten Stationen waren: Stellvertretender Direktor im Leipziger Hotel „Zum Löwen“, Direktor Operations der Interhotelgruppe und ab 1990 Direktor des Hotels International in Magdeburg.
Anschließend war er als Verkaufsdirektor zuständig für die Vermarktung von 35 Hotels der Deutsche Interhotel AG und zugleich Geschäftsführer der Travel Service Interhotel GmbH. Es folgte die Position als stellvertretender Direktor im Berliner Hotel Maritim pro arte. 1994 absolvierte Hartmut S. Pirl das General Managers Program an der Cornell University (Ithaca, USA).
Das am Templiner See gelegene Seminaris SeeHotel Potsdam übernahm Pirl im Jahr seiner Fertigstellung 1998. Heute ist der vielseitig tätige Hotelmanager auch Seminaris-Regionaldirektor mit Zuständigkeit für das avendi Hotel am Griebnitzsee und das Seminaris CampusHotel Berlin – Science & Conference Center.
Der Preisträger ist außerdem in vielen Ehrenämtern engagiert, namentlich bei der Fortentwicklung der DIN 15906 für Tagungsstätten beim Deutschen Institut für Normung (DIN).
Desweiteren ist Hartmut S. Pirl Vorsitzender des Tourismusverbandes Potsdam-Havelland sowie der Vereinigung der brandenburgischen Tourismus-Wirtschaft.
Sein fachliches, überdurchschnittliches Engagement bringt er zudem in folgende Organisationen ein: Deutscher Hotel- und Gaststättenverband (DeHoGa), Hotelverband Deutschland e.V. (IHA), German Convention Bureau e. V. (GCB), Hospitality Sales & Marketing Association e. V. (HSMA), Skål-Club, Bundesverband mittelständische Wirtschaft e. V. (BVMW) Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e. V. (UVB), Rotary Club Potsdam.