Walter Sosul ist TOP-Tagungshotelier 2011

Direktor des Mercure Hotel Krefeld

Bild Toptagungshotelier2011 Walter Sosul

Die Verleihung fand im Beisein zahlreicher Gäste aus Wirtschaft, Medien und Hotellerie, anlässlich der Auszeichnungsveranstaltung „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ am 18. September 2011 im Best Western Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum in Wiesloch statt. Die Laudatio hielt der Vorjahrespreisträger Hartmut Pirl (Seehotel Potsdam).

Der Preis

Die Kür zum Top-Tagungshotelier ist ein Ehrenpreis. Er gilt Hoteliers-Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung der deutschen Tagungshotellerie verdient gemacht haben. Voraussetzung für die Nominierung eines Hoteliers ist die Präsentation seines Hotels in der aktuellen Ausgabe des Buches „Die besten Tagungshotels in Deutschland“. Nominierungsberechtigt ist jeder Inhaber, Geschäftsführer und Mitarbeiter eines Hotels, das in der jeweils aktuellen Version des Buches „Die besten Tagungshotels in Deutschland“ vertreten ist.

Als Hotel-Direktor hat Walter Sosul für die Tagungshotellerie maßgebliche Akzente gesetzt. Seit 19 Jahren steht der 46jährige an der Spitze desselben Hotels, baute das MICE-Geschäft konsequent auf und gehört nun zu denen, die die Meilensteine setzen, statt sich an ihnen zu orientieren. Sein Weitblick gilt dabei nicht nur dem eigenen Haus, sondern dem Erfolg der gesamten Tagungshotelbranche. Sein Credo lautet: „Wenn es der Branche gut geht, geht es mir auch gut.“ Er wirkte an der Entwicklung des „IHK-zertifizierten Meeting Managers“ mit, pflegt engste Kontakte zu Trainern und Referenten, um sich verändernde Bedürfnisse möglichst als erster in die Hotelwelt einzubauen und entwickelt für seine Kunden ständig ungewöhnliche Dinge. Damit setzt er Trends innerhalb der Branche. So gehören zum Hotel ein umfangreicher Outdoor-Parcours aus unter anderem 12 Hugo-Kükelhaus-Spielstationen, Hochseilanlagen und Teamwiese, ein eigener Weinberg und die in der Tagungshotellerie einzigartige WSSA-Sandakademie für kreative Prozesse und Projektmanagement. Vor zwei Jahren initiierte Walter Sosul die eigene K4-Akademie für Erlebnistrainings, die Kunden ein ganzheitliches Fortbildungsprogramm mit verschiedenen Trainings-Schwerpunkten aus einer Hand anbietet. An „Humortankstelle“ und „Gedankenfeld“ können Gäste Witze, Anekdoten und Karikaturen beziehungsweise Zitate und Gedanken mitnehmen und hinterlassen. So wird Austausch und modernem Netzwerken Raum und Ort geboten.

Konkrete Erfolge sind regelmäßige Best-Platzierungen im Projekt „TOP 250 - Die besten Tagungshotels in Deutschland“, diverse Qualitäts-Zertifizierungen sowie die Position eines Vorzeigehotels innerhalb des Mercure-Netzwerkes als Top-Tagungsadresse für Benchmark. Beachtliche 70 Prozent des Umsatzes werden im Tagungsgeschäft erzielt. Ohne nennenswerte Reibungsverluste leitete Walter Sosul das Hotel in der Vergangenheit durch insgesamt sieben Namensänderungen, Marken und Konzernwechsel. Walter Sosul beweist in der Umsetzung seiner Ideen Mut, Erfindergeist und Durchsetzungskraft, die trotz zu beachtender Marketing-Vorgaben auch einem Markenhotel spürbare Individualität verleihen. Mit einer CO²-Konferenzpauschale, der Verbindung von Medical Care und Tagung sowie dem „Tagen im Fass“ à la Diogenes` „Denker im Fass“ sind weitere Innovationsschritte geplant.

Darüber hinaus bringt Walter Sosul seine Erfahrung in zahlreiche Verbänden und Arbeitsgruppen ein. Er ist unter anderem Vorsitzender des Prüfungsausschusses der IHK Niederrhein für das Gastgewerbe und Vorsitzender der DEHOGA Nordrhein der Kreisgruppe Krefeld.

Die Jury besteht aus den Buchherausgebern (Thomas Kühn, Norbert Völkner), den Autorinnen (Daniela Furkel, Uta Müller, Katrin Nauber-Happel, Dr. Barbara Pittner), dem Projektleiter (Reinhard Peter) sowie dem jeweiligen Vorjahrespreisträger. Zur Wahl des TOP-Tagungshotelier 2011 lagen der Jury 12 Nominierungen vor.