Abb.
Forsthaus & Klostermühle Heiligenberg

Autorenmeinung

Rund dreißig Kilometer südlich von Bremen – auf halbem Wege zwischen dem Ruhrgebiet und Hamburg – hat sich das Forsthaus Heiligenberg auf geschichtsträchtigem Grund angesiedelt. Es liegt in Natur-Alleinlage innerhalb eines Ringwalles, der über viele Jahrhunderte eine Thingstätte und später ein Kloster schützte. Rundherum ist waldiges Hügelgelände, das mitsamt Schluchten, oberirdischen Quellen und besonders seltenen Baumarten eine ganz eigene Naturstimmung verbreitet. Auch heute noch fühlt man sich an diesem Ort „beschützt“ vor den Ablenkungen der Außenwelt – deshalb kommen Tagende hierher, die sich vorübergehend „ausklinken“ wollen, um Lernprozesse oder Ideenentwicklungen in Gang zu setzen. Das Hotelensemble besteht aus mehreren verstreuten Gebäuden, deren einheitlicher Fachwerkstil im Zusammenklang mit Blumen- und Kräutergärten zur Idylle des Umfelds beiträgt. Zum Tagen sind mehrere Standorte vorhanden, an denen einzelne Zusammenkünfte jeweils unter sich verbleiben. Gemeinsam ist ihnen eine traditionelle Architektur, die mit topmodernem Interieur einhergeht. Beispielsweise im Tagungsbereich „Alte Scheune“, wo Gebälk und Dielen sowie Freischwingerbestuhlung und Designer- Beleuchtung ein stilvolles Ambiente ergeben – von einer angeschlossenen Terrasse hat man einen tollen Schluchtblick auf die hiesigen Quellgründe. Ein wenig abseits vom Hotel entstand der Klausurbereich „Klostermühle“: Es handelt sich dabei um eine noch aktive Wassermühle aus dem 18. Jahrhundert, die sich nach erfolgter Renovierung nunmehr als voll ausgestattetes Meeting-Schmuckstück präsentiert. Da sich gleich nebenan eine neue Gäste-Dependance mit flott gestylten Zimmern und großen Bädern befindet und die Mühle nebstdem über eine eigene Restauration verfügt, ist ein kompaktes Reich verfügbar, in dem eine Tagungsgruppe arbeiten, speisen und übernachten und somit ein intensives Miteinander teilen kann. Zum Tagungsflair aus Historie und Moderne tragen auch Bilder und Skulpturen einheimischer Künstler und das original erhaltene Mahlwerk der Mühle bei. Eine Aussichtsterrasse findet sich ebenso: mit herrlichem Blick auf das amphibische Biotop des Mühlenteichs, in dem unter anderem der seltene Eisvogel heimisch ist.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Das idyllische Fachwerkensemble mitten im Landschaftsschutzgebiet stellt ein ideales Klausur-Refugium für Rückzugsansprüche dar.

Teilnehmer erleben ein einzigartiges Tagungsraum-Design und Meeting-Technik für höchste Ansprüche – hinzu kommen Außenterrassen zum Speisen und Arbeiten im Grünen.

Im rustikal-eleganten Forsthaus-Restaurant wird eine feine Frische-Küche vorwiegend aus regionalen Produkten und eigenem Kräuteranbau serviert.

Norbert Völkner

Forsthaus & Klostermühle Heiligenberg
Heiligenberg 2-4
27305 Bruchhausen-Vilsen

phone +49-(0) 42 52-93 20-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
35
Parlamentarisch
45
Reihenbestuhlung
60
Tagungsräume
5
Ausstellungsfläche 25.000 m² Outdoor
Zimmer
41
Doppelzimmer
33
Einzelzimmer
4
Suiten
4
Besonders geeignet für
Seminar, Klausur, Kreativprozesse
341 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.