Abb.
Gutshof-Hotel WALDKNECHTSHOF

Autorenmeinung

Der 1769 erbaute Waldknechtshof ist ein denkmalgeschütztes Tagungshotel sowie gleichermaßen ein hochinteressantes Kulturdenkmal. Entstanden in der Mitte des 18. Jahrhunderts war er Teil der Wirtschaftsanlagen des nahen Klosters – er diente dem so genannten Waldknecht als Wohn- und Geschäftshaus. Seine Profession kam der eines Waldaufsehers gleich, eine Vertrauensposition mit großer wirtschaftlicher Kompetenz und Verantwortung. Und augenscheinlich war sein Ansehen außerordentlich und herausragend, denn die Abmaße seines (zweigeschossigen!) Hofes überstiegen die des damals Üblichen bei weitem. Später wurde der Hof als privates Wohnhaus genutzt. Den Geschwistern Christine und Gernot Marquardt ist es zu verdanken, dass das Anwesen vor wenigen Jahren zu neuem Leben erweckt wurde. Beträchtlich ist investiert worden, Arbeit und Geld sowieso und so präsentiert sich der Hof heute als einzigartiges individuelles Tagungsrefugium mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Veranstaltern bietet es die Chance, besondere Tagungskonzeptionen umzusetzen. Und Veranstaltungsteilnehmern eröffnen sich Möglichkeiten für besonders kreatives Arbeiten. Signifikant ist die sichtbare Ursprünglichkeit des Hauses: Den Charakter wahrend, sind in alte architektonische Strukturen – Holz dominiert die Optik – behutsam moderne Elemente eingefügt worden, um das Funktionieren der Abläufe auf den zwei Tagungsebenen zu gewährleisten und um die technischen Voraussetzungen für moderne Arbeitsmethoden bieten zu können – in der 180 m² großen Galerie ebenso wie im 220 m² großen Forum. Letzteres erfüllt mit einer Deckenhöhe von 4,5 Metern einen besonders kreativen (Raum-)Anspruch – es gleicht einem „gedanklichen Freiraum“, in dem Denkprozessen keine Grenzen gesetzt sind. Die Küche wird von Gästen wertgeschätzt, weil sie sich regionalen Traditionen verpflichtet fühlt, sich gleichermaßen aber auch bodenständig präsentiert – besonders hochklassig und mehrfach ausgezeichnet im Gourmet-Restaurant Meierei. Der wohnlich eingerichtete, 14 Zimmer umfassende Logisbereich ergänzt das Angebotsportfolio. Die Schwarzwälder behaupten von sich, harte Arbeiter zu sein und gern zu feiern – so gesehen ist der Waldknechtshof ein stimmiges Stück Schwarzwald, in dem beiden Leidenschaften gefrönt werden kann.

Thomas Kühn

Fazit des Fachautors

Der Waldknechtshof präsentiert sich als individuelles Tagungsdomizil: Lediglich zwei Tagungsgruppen können parallel arbeiten. Das bedeutet auch, dass Trainer und Tagungsgäste individuell bei Ihrer Arbeit begleitet und betreut werden.

Der Waldknechtshof präsentiert sich als authentisches Tagungsdomizil: Ein Stück Schwarzwälder Kulturgeschichte verkörpernd, interpretiert das Anwesen die Region auf moderne und gleichzeitig typische Art.

Komfortable Raumverhältnisse ermöglichen kreative Arbeitsprozesse.

Thomas Kühn

Gutshof-Hotel WALDKNECHTSHOF
Baiersbronner Straße 4
72270 Baiersbronn

phone +49-(0)74 42/84 84-400
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
25
Parlamentarisch
40
Reihenbestuhlung
60
Tagungsräume
2
Zimmer
12
Suiten
12
Besonders geeignet für
Seminar, Klausur, Kreativprozesse
372 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.