Abb.
Kameha Grand Bonn

Eindrucksvolles Design-Hotel

Im Kameha Grand Bonn ist alles eine Nummer größer. Die Säulen der hohen Lobby sind übergroße geblümte Vasen, riesige Glocken hängen über den kräftig roten Sofagruppen der Stage Bar mit ihrer verspiegelten Theke. Neben Karminrot dominieren Gold und Schwarz. Das Atrium zieren vier riesige goldene Blumentöpfe mit Japanischen Lebensbäumen. Einer ist begehbar und bei den Gästen ein beliebtes Fotomotiv. Jenseits des Atriums gelangt man in den Kameha Dome, das gut 1.300 m² große Herzstück der Veranstaltungsfläche des Hotels. Es wird von den beiden außen liegenden Zimmerflügeln eingerahmt und von der gläsernen, weithin sichtbaren, wellenförmigen Dachkonstruktion bedeckt, die vom Rhein aufwärts eine Höhe von 14 bis 23 Metern erreicht. Ganz oben verläuft ein Verbindungsgang, von dem aus man in den schwarzen und weißen Bodenfliesen das Hotel-Markenzeichen, die Blüte, erkennt, die sich in nahezu allen Mustern und Dekorationen im Hause wiederfindet. Der Dome ist mit dem Saal Universal zu einer 1.865 m² messenden, atmosphärisch starken Tagungsfläche kombinierbar, was das Hotel für große Events inklusive beeindruckender Kulisse prädestiniert. Mehrere Bars, darunter die Puregold Eventbar, in Gold und Schwarz gehalten, sorgen für die zügige Versorgung einer großen Gästeschar. Die Riverside Rheinterrasse verwöhnt die Gäste mit herrlichem Blick auf Fluss und Uferpromenade. Der Schiffsanleger liegt direkt am Hotel. Auf der Terrasse ergänzt die beliebte Rheinalm, eine rustikale Hütte mit nochmals eigener Holzdielen-Terrasse, das gastronomische Angebot des Kameha mit typisch alpenländischer Atmosphäre und entsprechenden Speisen. Der Logisbereich sorgt für Wow-Effekte: Die Flure pulsieren in gewagt geballtem Karminrot, nur unterbrochen durch das Blütendesign in dezent abgestuftem Schwarz. Die Zimmer selbst, außenliegende haben seitlichen Rheinblick, sind angenehm modern und vergleichsweise zurückhaltend gestaltet. Imposanten Ausblick genießen die Gäste in den Suiten – darunter 15 Themensuiten – mit großen, auf Vater Rhein ausgerichteten Terrassen. Auch die Spa-Gäste werden verwöhnt. Im warmen Wasser des Außenpools in der obersten Ebene des Hotels schauen sie ungesehen auf den mächtigen Strom. Herrlich.

Katrin Nauber-Happel

Fazit des Fachautors

Die Dimensionen der klimatisierten Veranstaltungsflächen des Hotels, seine außergewöhnliche Architektur, das exklusive Design und die malerische Lage am Rheinufer machen es zur eindrucksvollen Location für Großveranstaltungen.

Alle Räume verfügen über reichlich Tageslicht – die größeren sind befahrbar. In den kleineren lässt es sich zurückgezogen tagen.

Es gibt eine abwechslungsreiche Gastronomie von Fine Dining bis rustikalem Hütten-Schmaus.

Kameha Grand Bonn
Am Bonner Bogen 1
53227 Bonn

phone +49 228 4334 5888
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
155
Parlamentarisch
800
Reihenbestuhlung
1300
Tagungsräume
8
Ausstellungsfläche
1330 qm
Zimmer
254
Doppelzimmer
218
Suiten
36
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
90 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.