iconPremium

Landhaus
Zu den Rothen Forellen

Sich vom Norden her dem Harz zu nähern ist besonders eindrucksvoll – speziell auf der Etappe zwischen Goslar und Wernigerode wachsen seine markanten Berge steil aus dem flachen Vorland. Genau dieses Bild bietet sich bei der Anfahrt zum „Landhaus Zu den Rothen Forellen“: Man schaut über einen kleinen See auf das Hotel und direkt dahinter erhebt sich das Gebirgsmassiv bis hin zum höchsten Gipfel des Brockens. Das im Städtchen Ilsenburg angesiedelte Fünf-Sterne-Quartier blickt auf eine lange Tradition als Herberge und Ausgangspunkt für Brocken-Besteigungen zurück: Schon Heinrich Heine, Friedrich Schiller und andere Berühmtheiten waren hier zu Gast. Seinen heutigen Landhauscharakter erhielt das Anwesen gegen Ende des 20. Jahrhunderts. Seither wird auch Tagungsgästen eine „Herberge“ geboten – allerdings eine mit Komfort-Ambiente von hohem Karat. Zusammen mit der sagenumwobenen Harz-Wildnis in der Nähe ergibt sich ein Umgebungswechsel, bei dem „Loslassen“ und „Tagung“ eine ausgewogene Kombination gleicher Teile bilden. Die Arbeitsgefilde des Hotels werden über die „Bach-Lounge“ erreicht – dieser gemütliche Aufenthaltsbereich mit Bibliothek und kleinem Bach, der unter Glas fließt, ist sozusagen die „Pufferzone“, die in die besondere Zurückgezogenheit der Veranstaltungsräume überleitet. Dort trifft man auf ein variabel einsetzbares Konferenzensemble (20– 216 m²) mit integriertem Foyer sowie Laptop- und Drucker-Station. Nahtlos angebunden ist die hoteleigene Gartenwiese, die ein ideales Revier darstellt, um Pausen zu verbringen – oder auch um draußen mit Blick auf den „Forellensee“ weiterzuarbeiten. Wo sich Noblesse und Hotelkultur treffen, sind Speise und Wein natürlicherweise nicht fern: Im „Landhaus-Restaurant“ mit angeschlossenem Wintergarten und See-Terrasse vereinen sich beide zu einer feinen Küche, die ausschließlich frische Zutaten erlaubt. Für den kleineren Kreis gibt es zusätzlich das Gourmetrestaurant „Forellenstube“, das mit kulinarischen Highlights besonderen Glanz auf jedes Meeting wirft. Wer den Glanz und den Zauber der Natur erleben will, hat es auch nicht weit. Ein Aufstieg zum 850 Höhenmeter entfernten Brocken etwa kann direkt vor der Tür starten – einen Wanderrucksack gibt’s vom Hotel.

Norbert Völkner


Hoteldaten

Max.Tagungskapazität:
U-Form: 50 Pers.
Parlamentarisch: 60 Pers.
Reihenbestuhlung: 80 Pers.

Tagungsräume: 10

Ausstellungsfläche: 100 qm

Zimmer: 76
Doppelzimmer: 67
Einzelzimmer: 4
Suiten: 4
Juniorsuite: 1

Hotelkette/Kooperation:
Kooperationsfrei

Kontakt

Landhaus
Zu den Rothen Forellen
Marktplatz 2
38871 Ilsenburg

Tel. 0049-(0)3 94 52-93 93
Fax 0049-(0)3 94 52-93 99
Email
Homepage

352 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.