Abb.
Ringhotel Resort & Spa "Hohe Wacht"

Autorenmeinung

Es war eine bedachtsame Entscheidung, die einstmals festlegte, dass im Ostseebad Hohwacht kein Haus höher gebaut werden darf als die Bäume. Der Anti-Look aufragender „Bettenburgen“ blieb dem Badeort deshalb erspart. Umgeben von Steilküsten und Naturschutzgebieten ist Hohwacht bis heute das charmante Gegenteil eines Tempo-Ortes geblieben – als Arbeitsumfeld erlebt man hier eine gute Dosis Alltagsferne, die es leicht macht, innerlich „runterzufahren“ und zu neuen Gedankenflügen anzusetzen. Von der Strandpromenade sind es nur hundert Meter bis zum Hotel Hohe Wacht, der Weg dorthin verläuft quer durch den Kurpark. Das Innenleben des Vier-Sterne-Superior-Quartiers wurde mit viel Liebhaberei und Wertigkeit so gestaltet, dass die Kapitel „Tagen“ und „Loslassen“ eine ausgewogene Kombination gleicher Teile bilden. Schon beim Ankommen erfreuen die elegante Kaminhalle und die salonhafte Bibliothek, die sich dem Empfangsbereich anschließen. Auch der erste Eindruck auf den Gästezimmern zeigt Wohnlichkeit, die nicht „von der Stange“ ist: Kein Logis ist kleiner als 33 m², oftmals sogar deutlich größer – hinzu kommen Balkon oder Terrasse sowie eine separate Unterbringung von Bad und WC, auch eine Musikanlage gehört zur Standardausstattung. Zum Tagen geht es in ein 750 m² großes Seminar- und Konferenzzentrum, das sich in einem Anbau befindet. Hier setzt sich die einladend-großzügige Hotel-Atmosphäre fort: Es gibt viel pausen- und arbeitsgerechten Raum für Konzentration, Kreativität und Interaktion, ergänzt durch zeitgenössische Kunst und eine lichtdurchlässige Innenarchitektur mit Blickbeziehungen in den angrenzenden Kurpark. Dieser steht auch Tagungsgruppen zur Verfügung, etwa für Outdoor-Übungen oder gesellige Rahmenprogramme vom Barbecue bis zum Bogenschießen. Während der Tagungspausen ist es ein Vergnügen, eine Siesta im Strandkorb einzulegen oder kurz zum Strand zu schlendern und auf der Seeplattform „Hohwachter Flunder“ die frische Seeluft und den Flirt zwischen Himmel und Meer zu genießen. Abends wiederum gehen die während der Tagung gestifteten Kontakte nicht verloren – für entspannte Plauderrunden kommen Kurpark-Terrassen, die „Ostseebar“, eine exklusive Raucherlounge und die Bibliothek in Betracht.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Ein Privathotel mit vielen Komfortdetails in unmittelbarer Ostsee- und Kurparklage - Wohnqualität von hohem Karat und ein attraktiver Wellnessbereich ergänzen den Aufenthalt.

Topmodernes Tagungscenter - vollklimatisiert, mit viel Tageslicht, ansprechendem Design und räumlicher Flexibilität (34 - 235 m²).

"Parkrestaurant" mit regionaler Küche und schönem Kurparkblick - das Hotel ist Mitglied in der Vereinigung "Feinheimisch - Genuss aus Schleswig-Holstein e.V.".

Norbert Völkner

Ringhotel Resort & Spa "Hohe Wacht"
Ostseering 5
24321 Hohwacht

phone +49-(0)43 81-90 08-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
100
Parlamentarisch
160
Reihenbestuhlung
300
Tagungsräume
7
Ausstellungsfläche
320 qm
Zimmer
95
Doppelzimmer
32
Suiten
3
Komfortappartements
24
Ferienappartements
36
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
476 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.