Abb.
Seehotel Fährhaus

Logenplatz am Zwischenahner Meer

Seepanoramen können Kraftfelder sein. Auch am Zwischenahner Meer spendet der Flirt zwischen Himmel und See reichlich Energie, um Gedankenknäuel zu lösen. Im Seehotel Fährhaus wird daraus eines der wohl schönsten norddeutschen Tagungspanoramen. Das auf sumpfigem Seegrund mittels Pfählen verankerte Domizil ist das einzige Hotel direkt am Ufersaum der „Perle des Ammerlandes“, wie der 550 Hektar große Binnensee auch genannt wird. Faktisch liegt das Anwesen auf einem exklusiven Inselchen, das auf den Namen „Welsum“ getauft wurde. Dorthin gelangt man über zwei Brücken: Die eine führt zur Hotelrezeption, die andere leitet schnurstracks in den Tagungsbereich. Dessen eine Hälfte bietet einen grandiosen Seeblick – insgesamt handelt es sich um ein neunfach unterteilbares Raumgefüge (Gesamtgröße: 320 m²), wobei arbeitsgerechte Funktionalität mit einer Prise Eleganz einhergeht. Jede gewünschte Raumeinheit ist technisch patent ausgestattet und individuell klimatisierbar. Zum Pausen-Intermezzo am Ufer genügt es, die Terrassentür zu öffnen. Bei schönem Wetter besteht auch die Möglichkeit, Outdoor-Arbeitskreise zu bilden, während die Blicke über den See und das Spiel der Wolken gleiten. Zum Lunch oder Dinner begibt man sich entweder auf die große, aus edlem Bongossiholz gefertigte See-Terrasse oder ins schicke Restaurant „Graf Luckner“. Wichtige Standbeine der Küchenidentität sind rustikale Ammerländer Rezepturen und innovative Feinschmeckerkreationen der leichten Art – naturgemäß spielen auch Fischspezialitäten, wie etwa Welsfilet und geräucherter Aal, ihren Part auf der saisonalen Speisekarte. Wer Lust bekommt, sich die Beine zu vertreten oder zu joggen, kann dies im angrenzenden Kurpark zwischen Rhododendren, stattlichen Eichen und Kastanien und auf dem Seeuferweg tun. Einmal um das Zwischenahner Meer herum sind es 13,5 Kilometer – um diese Strecke leichter zu bewältigen, sind auch Leihfahrräder erhältlich. Als besonderes Gruppenerlebnis ließe sich vor dem Abendessen eine Feierabend-Segwaytour oder eine Kutschfahrt rund ums Meer arrangieren. Beliebt sind aber auch Rundfahrten mit dem Dampfschiff „MS Ammerland“ unter dem Motto „Float & Relax“.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Ein Traditionshotel mit Panoramalage am Zwischenahner Meer sowie ruhigem Umfeld in Nachbarschaft zum Kurpark – attraktive und kompakte Freizeitprogramme sind im Hotel- Nahbereich möglich.

Anspruchsvoll ausgestattete Tagungsräume mit Seeblick und idyllischer Uferterrasse für Kaffeepausen und Gruppenarbeiten.

Die kulinarisch-saisonale Palette im Restaurant „Graf Luckner“ umfasst leichte Fine-Dining-Kreationen, rustikale Regionalgerichte und exquisite Fischspezialitäten.

Norbert Völkner

Seehotel Fährhaus
Auf dem Hohen Ufer 8
26160 Bad Zwischenahn

phone +49 4403 600-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
50
Parlamentarisch
160
Reihenbestuhlung
300
Tagungsräume
9
Zimmer
64
Doppelzimmer
50
Einzelzimmer
12
Suiten
2
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
452 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.