News

’Shell Café’-Stationen mit eigener Kaffeemarke

31.08.2006

Shell Deutschland Oil, Hamburg, forciert weiter ihr Foodservice-Geschäft: Für das ’Shell Café’-Systemgeschäft wurden jetzt eigens spezielle Kaffee-Röstungen, Produktverpackungen, Becher und Zuckersticks entworfen - „ein neuer Meilenstein in der Weiterentwicklung des Konzepts“, freut


Shell Deutschland Oil, Hamburg, forciert weiter ihr Foodservice-Geschäft: Für das ’Shell Café’-Systemgeschäft wurden jetzt eigens spezielle Kaffee-Röstungen, Produktverpackungen, Becher und Zuckersticks entworfen - „ein neuer Meilenstein in der Weiterentwicklung des Konzepts“, freut sich Niels Mählmann, Leiter Category Management Fast Food/Foodservice bei Shell Deutschland. Seit Anfang 2006 versorgt die Selecta Deutschland GmbH die Shell Tankstellen bundesweit mit Kaffee. Selecta sei der ideale Partner, um den wichtigen Baustein Kaffee im Rahmen des Fast-Food-Systemgeschäfts weiter zu optimieren und auszubauen, so Mählmann.

Doch nicht nur hierzulande, auch in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Schweden und Dänemark können sich Shell Kunden über gleichbleibend hochwertigen Kaffeegenuss freuen. Dem unterschiedlichen Geschmack der einzelnen Nationen trägt man dabei durchaus Rechnung: Während einer Vielzahl von Verköstigungen wurde für jedes Land die ideale Mischung ausgewählt. In Deutschland werden exklusiv die Sorten ’Shell Café’ Coffee Crema und ’Shell Café’ Espresso angeboten.

Shell betreibt in Deutschland rund 2.200 Tankstellen, davon knapp die Hälfte mit Foodservice-Angebot, darunter rund 600 mit ’Shell Café’. Der Foodservice-Umsatz des Unternehmens betrug 2005 ca. 81,6 Mio. € (+8,9 %).

Quelle:


URL: www.cafe-future.net

URL: www.shell.de