News

2008 wird die größte IMEX seit ihrer Gründung

19.02.2008

Die sechste „IMEX – incorporating Meetings made in Germany – The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events" rechnet für 2008 mit der höchsten Teilnehmerzahl seit ihrer Gründung. Die preisgekrönte globale Fachmesse findet vom 22. bis 24. April 2008 in Frankfurt statt. Das erwartete Plus ergibt sich durch einen Zuwachs bei den eingeladenen
Einkäufer-Gruppen (Hosted Buyer) sowie einer höheren Zahl deutscher Entscheidungsträger.


Die Nachfrage neuer und bereits bestehender Aussteller nach zusätzlichen Standflächen ist ebenfalls gestiegen. Über 60 haben ihre Präsenz bereits verstärkt. Beträchtlichen Zuwachs verzeichnet der gesamte Asien-Pazifik-Raum inklusive Australien, Japan, Macau und Singapur. Was Osteuropa angeht, kehrt Bulgarien mit einem um 76 Prozent größeren Stand zurück. Auch Kroatien, die Tschechische Republik, Montenegro und die Slowakei erhöhen ihre Präsenz. Weitere Verstärkung kommt aus den Destinationen Argentinien, Frankreich, Costa Rica, Deutschland, Griechenland, Malta, Norwegen, Südafrika, Spanien und Tunesien. Die Reiseveranstalter Hogg Robinson Group, Kuoni und TUI haben ihre Stände um 75 bis 120 Prozent gesteigert, während Emirate Airlines über ein Drittel mehr Fläche gebucht hat. Auch die USA werden noch geballter
auftreten. Neue Aussteller sind Las Vegas, Texas Tourism, das Atlanta Convention & Visitors Bureau und das Chicago Convention & Tourism Bureau. Sie ergänzen das Amerika-Angebot auf der IMEX und bilden mit den „Alten Hasen" New Orleans, Philadelphia, Pittsburgh, New York City und Florida den neuen zentralen US-Bereich. Die IMEX-Organisatoren berichten auch über eine Zunahme der Beteiligung im Hotelsegment: Sechs Hotelketten sind zum ersten Mal dabei. Zu ihnen gehören Capella Hotels & Resorts, Preferred Hotel Group und Prestige Hotels. 13 bestehende Hotelgruppen inklusive Dolce International, NH Hotels und Steigenberger Hotels weiten ihre Präsenz ebenfalls aus.

Starke Nachfrage von Einkäufern

Die positiven Branchen-Prognosen des vergangenen Sommers halten trotz finanzieller und wirtschaftlicher Unsicherheiten in verschiedenen Ländern an. Wie eine IMEX-Umfrage innerhalb der Meeting-Branche zwischen Oktober und Dezember 2007 bestätigt, bleiben Tagungs- und Event-Planer in Europa und Skandinavien auch in Zukunft optimistisch. 71 Prozent von ihnen sehen ein „signifikantes" oder „leichtes" Wachstum für die nächsten zwölf Monate. Solcher Optimismus steht im Einklang mit der gestiegenen Nachfrage von Einkäufern, die aus allen Teilen der Welt zur IMEX kommen wollen. Die Hosted Buyer- (geladene Einkäufer) und Besucher-Anmeldungen weisen eine absolute Rekordhöhe auf. Über 450 Hosted Buyer-Gruppen haben ihre Teilnahme bestätigt, davon sind viele neue Gruppen aus traditionellen
europäischen Märkten sowie aus dem fernen Ausland wie Nordamerika, dem Mittleren Osten, Australien, China, Thailand und Indien. Die Ausweitung des Markenzeichens der IMEX – dem Hosted-Buyer-Programm für Teilnehmer aus Übersee – wird offiziell unterstützt von den Fluggesellschaften Lufthansa sowie Etihad, Continental, Swiss, Virgin, Air Tahiti Nui, United und den Airline-Netzwerken Skyteam und Star Alliance (dem offiziellen Airline-Netzwerk der IMEX). Außerdem werden noch mehr hochrangige Veranstaltungsplaner aus Nordamerika erwartet, die nicht nur zur IMEX kommen, sondern auch an der „The European Meetings and Events Conference" teilnehmen, die vom Verband MPI (Meeting Professionals International) ein Wochenende vor der IMEX in London veranstaltet wird. Gemeinsam mit den Partnern Visit London, ExCeL London und MPI sowie den Sponsoren Hilton Hotels und Novotel wird rund 50 nordamerikanischen Planern, die internationale Aufträge vergeben, in einmaliges Hosted Buyer-Programm geboten, das die Konferenz in London und die Fachmesse IMEX einschließt.

Die IMEX weitet dieses Jahr ihr Corporate Programm aus und begrüßt Einkäufer aus der ganzen Welt. Das innovative Ausbildungsseminar „The Event Brain", organisiert von Eventology und Eventia, wird wie eine interaktive Oxbridge-Debatte veranstaltet. Sie setzt den Fokus auf die Frage, weshalb Menschen Veranstaltungsservices in Anspruch nehmen und welchen Prozess ihr Gehirn durchläuft, während diese Entscheidungen gefällt werden. Zum IMEX Verbändetag (Association Day) werden ebenfalls neue Meeting-Techniken mit World Café und Wiki Workshops angewendet und somit ein frisches Format mit noch mehr Dialogen für die Hunderte von Einkäufern aus Verbänden angeboten. Mehrere technologische Erweiterungen führt die IMEX auch 2008 ein: Der mobile Aussteller-Assistent (für die Anwendung auf tragbaren Geräten) zum Beispiel gibt Einkäufern die Möglichkeit, Kontakte aufzunehmen, während Aussteller und Standkoordinatoren zwischen wichtigen aktuellen elektronischen Informationen wählen können, um auch den Papierverbrauch zu verringern. Eine weitere Neuheit findet im "Professional Development Pavilion" statt, der vom „Convention Industry Council" gesponsert wird: Das Beraterunternehmen Shine bietet 20-minütige Beraterseminare an und ergänzt so das attraktive Angebot an
professionellen Workshops auf dem Stand.

Starker Fokus auf den deutschen Markt

Die IMEX 2008 spricht 2008 verstärkt deutsche Einkäufer sowie Veranstaltungsplaner von Verbänden an. Zum ersten Mal bietet der strategische IMEX Partner, das GCB German Convention Bureau e.V., zwei
neue Verbände-Seminare am ersten Tag der Messe an, die sich speziell an Tagungsplaner von Verbänden aus Deutschland richten. Gemeinsam mit MCI Deutschland werden Seminare in deutscher Sprache während des Verbändetages am 21.4.2008 organisiert, der einen Tag vor der Fachmesse stattfindet. Darüber hinaus hat IMEX ihre Marketingmaßnahmen innerhalb Deutschlands ausgebaut und mehrere Kampagnen gestartet. Sie belegen den wachsenden Einfluss deutscher Marketingmanager und Tagungsorganisatoren auf die Veranstaltungsplanungen und –Budgets. Ein großer Fokus legt die IMEX auch auf Geschäftsreise-Verantwortliche (Travel-Manager), die sie nach Frankfurt einlädt. Neueste Analysen haben gezeigt, dass diese Entscheider mehr denn je Einfluss auf den Meeting- und Event-Markt im In- und Ausland haben. Das Interesse am „Politicians´Forum" der IMEX ist ebenfalls gewachsen, besonders aus Skandinavien und Osteuropa. Die IMEX sponserte kürzlich ein neues CEO-Dinner für den europäischen Städtemarketing-Verband „European Cities Marketing Association". Ergebnis: die europäischen Destinationen sind besser informiert und achten mehr auf den langfristigen Wert des Lobbyismus sowohl auf lokaler als auch auf nationaler Ebene. Ray Bloom, IMEX Chairman, dazu: „Zur sechsten IMEX in Frankfurt, die nur noch ein paar Wochen entfernt ist, freuen wir uns, noch mehr Teilnehmer zu begrüßen und die Chance zu haben, unseren Ausstellern, Einkäufern und Besuchern wieder ausgezeichnete Geschäftsmöglichkeiten anzubieten. Darüber hinaus sind wir stolz, innovative Ideen und Dienstleistungen für unsere Branche in Form von erweiterten Firmen- und Verbändeprogrammen anbieten zu können sowie Beispiele für die besten umweltfreundlichen und politischen Initiativen zu präsentieren. Wir können den IMEX Energiekick im April wieder kaum erwarten."

URL: www.imex-frankfurt.de