News

Berlin ist die beliebteste Konferenzstadt

01.03.2009

Drei deutsche Städte belegen die Spitzenplätze bei Tagungen und Konferenzen. Das geht aus der jährlichen Untersuchung des Geschäftsreisedienstleisters Hogg Robinson Group (HRG) hervor.


Im Top-Ten-Ranking der wichtigsten Konferenzstädte deutscher Unternehmen belegen Berlin, München und Frankfurt wie schon 2007 die ersten drei Plätze, damals allerdings in der Reihenfolge Frankfurt, Berlin und München. Chicago liegt an vierter Stelle, alle anderen Städte in dem Top-Ten-Ranking in Europa. Es spiegelt laut HRG-Germany-Geschäftsführer Dr. Mathias Warns das gestiegene Kosten-Bewusstsein der Firmen wider. „Es ist Mitarbeitern und Kunden nicht zu vermitteln, dass man für eine Konferenz auf die Bahamas reisen muss, wenn zeitgleich alle Kostenfaktoren im Unternehmen auf den Prüfstand kommen. Gleichzeitig wird die Teilnehmeranzahl beschränkt und die Tagungsdauer verkürzt.“

Tagungen und Konferenzen sind Warns zufolge bei den Firmen aber nicht out – im Gegenteil. „Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist persönliche Kommunikation wichtig, denn bedeutende Informationen lassen sich vor versammelter Mannschaft besser vermitteln als per e-mail.“
Auch in anderen europäischen Ländern treffen sich die Firmen zu Tagungen und Konferenzen vor allem entweder im eigenen Land oder in einem der Nachbarländer. Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Schweden, Norwegen, Frankreich oder der Schweiz gilt: die Firmen tagen kostensparend.

URL: www.hrgworldwide.com