News

Geballtes Wissen für Veranstaltungsplaner

09.02.2010

Das Veranstaltungsmanagement nimmt einen immer größeren Stellenwert in Unternehmen ein. Fundiertes Fachwissen in diesem Bereich ist für Veranstaltungsplaner unerlässlich. Daher stehen am Mittwoch, dem 10. März 2010, erstmals auf der ITB Berlin einen ganzen Tag lang brisante MICE-Themen im Fokus. Das Programm wird in enger Zusammenarbeit mit der Vereinigung Deutscher Veranstaltungs-organisatoren e.V. durchgeführt.


So erklärt unter anderem Monika Matschnig, Diplom-Psychologin und Expertin für Körpersprache, was man bei seiner Körpersprache vermeiden und beachten sollten, wie man das Handwerkzeug für eine optimale Präsenz und Überzeugungskraft verfeinern kann und wie Sie erkennen, was Ihr Gegenüber wirklich denkt.

Wie erkenne ich die zu meinem Unternehmen passende Eventagentur? Ist die regionale Nähe oder die Fachkompetenz entscheidend? Durch die hohe Anzahl von Eventagenturen, die es mittlerweile auf dem Markt gibt, wird es für Unternehmen zunehmend schwerer eine geeignete Agentur für das geplante Event zu finden. Welche Kriterien bei der Auswahl einer Eventagentur wichtig sind, damit beschäftigt sich Herr Holger Leisewitz, Beiersdorf AG, in seinem Vortrag.

An innovationsfreudige und technikaffine Tagungs- und Kongressorganisatoren, die neue Medien aktiv nutzen wollen, richtet sich der Vortrag "Teilnehmermanagementsysteme - was leisten sie?" von Gabriele Schulze, MICE AG.

Nicht erst seit der Finanz- und Wirtschaftskrise bemüht sich die Eventbranche um geeignete Instrumente zur Erfolgsmessung. Dennoch haben geschrumpfte Budgets und ein kritischeres Hinterfragen dazu geführt, dass intensiver über ein ganzheitliches Controlling für Events gesprochen wird. Welche unterschiedlichen Perspektiven und Intensionen zu dabei zu berücksichtigen sind und wieso der Controlling-Prozess schon weit vor der Veranstaltung beginnt, erfahren die Teilnehmer im Vortrag "Event Controlling und Erfolgsmessung" von Prof. Stefan Luppold, Dekan Fakultät II (Service Industries), Karlshochschule International University.

Können virtuelle Konferenzen reale Meetings adäquat ersetzen? Verdrängen sie in Zukunft vielleicht sogar Geschäftsreisen? Oder entwickeln sie sich vielmehr zu einer neuen Einnahmequelle für die Geschäftsreisebranche? Der Vortrag "Konferenzen - real vs. virtuell?",von Hans-Jürgen Gutleben, Prokurist und Bereichsleiter Geschäftsreisen, DERPART Reisevertrieb GmbH, zeigt auf, wie marktgerechte Lösungen aussehen und wo die Chancen, aber auch die Risiken der virtuellen Kommunikation liege.

Die ITB Berlin 2010 findet von Mittwoch bis Sonntag, 10. bis 14. März statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2009 stellten 11.098 Unternehmen aus 187 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen 178.971 Besuchern vor, darunter 110.857 Fachbesuchern. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Freitag, 10. bis 12. März 2010.

Mehr Infos unter

URL: www.itb-kongress.de/programm

URL: www.veranstaltungsplaner.de