News

Gewinner der IMEX Wildcard

02.01.2006

Vier brandneue internationale Destinationen und drei deutsche „Newcomer“ werden auf der Messe „IMEX – incorporating Mee­tings made in Germany – The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events” in Frankfurt vorgestellt.


Als neue internationale Ziele für Meetings, Incentives, Kongresse und Events (MICE) stellen sich erstmals die Hauptstadt von Paraguay, Asuncion, die Region der Ardennen in Belgien, Georgien in Osteuropa und Libyen in Nord-Afrika dem MICE Publikum vor. Sie alle erhalten ein Jahr lang Marketing-Unterstützung und einen Stand im Wild Card Pavillion auf der IMEX 2006. Dies ist die erste Chance für die vier neuen Destinationen, sich einem hochkarätigen Publikum von internationalen Einkäufern zu präsentieren. Jede der Wild Card Destinationen erhält außerdem eine Reihe von Vergünstigungen wie zum Beispiel Flugtickets zum halben Preis, zwei Hotelzimmer in Frankfurt für drei Nächte und eine Einladung zum IMEX Gala Dinner – einer effektiven Plattform, um sich der Branche zu präsentieren.

Um einen der Plätze im Wild Card Programm zu erhalten, mussten die Kandidaten ihre Motivation unter Beweis stellen und ihr Potential als neue Marke in der MICE Branche begründen. Keiner der Kandidaten durfte sich bisher auf größeren Messen der Kongress-, Meeting- und Incentivebranche präsentiert haben. Außerdem mussten die Destinationen beweisen, dass sie in der Lage sind, neue Geschäftspartner professionell zu beraten. Auch ihre vorhandene Infrastruktur muss auf die Anforderungen des MICE Marktes zugeschnitten sein.

Die vier internationalen Gewinner 2006:
Zwei Millionen Touristen, hauptsächlich aus Osteuropa, besuchen jährlich Georgiens atemberaubend schöne Küste und die Berge mit ihren Ski-Orten. Die neue Region ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten und verfügt über eine lange folkloristische Tradition, unter anderem in den Künsten Tanz und Chorgesang. Wichtig und positiv ist auch: Es gibt keine Visumsbeschränkungen für Bürger der EU, der USA und Kanada. Georgiens volles Potential als Destination für Meetings, Incentives, Events und Kongresse auszuschöpfen, ist das erklärte Ziel seit das Land die „Rosen-Revolution“ im Jahr 2003 erlebte.

Die Region der Ardennen liegt im Osten von Belgien und umfasst 20 Städte, von denen die meisten rund eineinhalb Autostunden von Brüssel, Düsseldorf oder Luxemburg entfernt liegen. Als Kurorte sind sie berühmt für ihre Heilquellen, Thermalbäder und weitläufigen Wälder. Renommierte Hotels und hochwertige Golfplätze runden das Angebot ab.

Libyen ist die wohl neueste Destination auf dem MICE Markt. Erst vor kurzem öffnete sich das Land für den Tourismus. Noch völlig unberührt hat es eine der längsten Küstenlinien am Mittelmeer zu bieten. Besondere Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel Leptis Magna liegen hier. Die einstmals größte römische Stadt ist heute eine der weltweit eindruckvollsten Ausgrabungen. Abseits der Küsten können Besucher die Sahara erleben und Zeuge des Nomaden-Lebens werden, zum Beispiel beim Volk der Tuareg.

Über Asuncion finden Besucher einen schnellen und einfachen Zugang zum Binnenstaat Paraguay in Süd-Amerika. Eine friedvolle und entspannte Stadt, die berühmt ist für ihre mit Orangen- und Jasminblüten verzierten Häuserfassaden. Die Stadt bietet nicht nur eine große Bandbreite an Hotels und Kongresszentren, sondern auch ein ideales Klima von durchschnittlich 25 Grad Celsius und außergewöhnlich niedrige Preise für Waren und Dienstleistungen.

Die drei Gewinner der deutschen GCB Wild Card:
Auch das GCB German Convention Bureau e.V. vergibt an drei bisher unbekannte deutsche Anbieter eine kostenlose Teilnahme auf dem Deutschlandstand und damit die Chance, sich erstmals einem breiten Fachpublikum vorzustellen.

54° 28,5' Nord heißt eine Kooperation zur Vermarktung der mecklenburgischen Destination „Halbinsel Fischland-Darß-Zingst“, die Leistungsträger aus der Tagungshotellerie, dem Eventbereich und der regionalen Freizeitwirtschaft unter einer Dachmarke zusammenfasst.

Feiern, Festen, Tagen - Das Münchner Künstlerhaus ist ein denkmalgeschütztes Haus, stadtzentral gelegen und lädt ein zu Tagungen, Seminaren, Konferenzen, Meetings, Messen und Events in Räumlichkeiten von 40 bis 400 Quadratmeter für zehn bis zu 1.000 Personen.

Die Fuchs congress + incentive gmbh wurde 1994 als Incentive und Kongressagentur gegründet. Das junge, dynamische, zehnköpfige Team, dem die Vermarktung von Dresden am Herzen liegt, ist spezialisiert auf Rahmenprogramme und Abendevents in enger Zusammenarbeit mit den Hotels.

URL: www.imex-frankfurt.de