News

Klimawandel lenkt die Aufmerksamkeit der MICE-Branche auf den Umweltschutz

19.10.2006

Die Entscheider der MICE-Branche nehmen Umweltschutz-Themen ernster als noch vor ein paar Jahren – dies ergab eine Umfrage der Messe IMEX in zehn europäischen Ländern. Die Befragten wurden gebeten, ihre Überlegungen im Hinblick auf Umweltbewusstsein der Wichtigkeit nach zu ordnen. Eine Übersicht der Antworten:


Die Entscheider der MICE-Branche nehmen Umweltschutz-Themen ernster als noch vor ein paar Jahren – dies ergab eine Umfrage der Messe IMEX in zehn europäischen Ländern.

Die Messe „IMEX – incorporating Mee­tings made in Germany – The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events” hat zum dritten Mal eine Umfrage zum Umweltschutz-Verhalten von Entscheidern in der MICE-Branche (Meetings, Incentives, Kongresse und Events) durchgeführt. Eine signifikante Anzahl von 75 Prozent der Befragten gaben an, umweltbewusst zu handeln, indem sie Umweltaspekte mit in ihre Überlegungen einbeziehen, wenn sie eine Veranstaltung planen. 66 Prozent meiden Destinationen mit schlechter Öko-Bilanz.

Die Befragten wurden gebeten, ihre Überlegungen im Hinblick auf Umweltbewusstsein der Wichtigkeit nach zu ordnen.

Eine Übersicht der Antworten:

Recycling von Konferenzmaterial
Hotelauswahl nach Umweltschutzkriterien
Besuch von Naturreservaten oder Wildtierparks
Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel im Zielgebiet
Einbindung eines Vortrags über Umweltschutz in das Programm
Spendenaktionen für Umweltschutzverbände
Auswahl der Fluggesellschaft / der Schifffahrtsgesellschaft oder des Autovermieters nach Umwelt-Gesichtspunkten
Ausgleichszahlungen für Umweltverschmutzung durch Geschäftsreisen
Öko-Steuer

Immer noch nicht einig sind sich die Einkäufer der MICE-Branche im Hinblick auf Öko-Steuern, aber eine steigende Anzahl von Befragten (54 Prozent im Vergleich zu 46 Prozent im Jahr 2005) sind inzwischen bereit, sich über diese Frage zu unterhalten. Typische Standpunkte der Befürworter sind zum Beispiel: „Ja, aber der Betrag muss niedrig sein, so dass er vom Kunden kaum wahr genommen wird.“ Typische Kommentare dagegen sind: „Nein, denn solche Kosten sollten durch die normalen Steuern im Zielland abgedeckt sein.“ Oder: „Das Geld wird sicher nicht für den Schutz der Umwelt ausgegeben, sondern versickert sowieso nur in korrupten Strukturen.“

Größere Aufmerksamkeit
Ein größerer Anteil der Befragten als 2005 (80 Prozent im Vergleich zu 76 Prozent) ist mittlerweile der Meinung, dass die Aufmerksamkeit für Umweltschutzaspekte innerhalb der MICE-Branche in der nächsten Jahren stark zunehmen wird. Die meisten führen dies zum einen auf die Berichterstattung im Fernsehen zurück, die beinahe täglich vor den möglichen Auswirkungen der Klimaveränderung für die Menschheit warnt, zum anderen auf immer häufigere klimabedingte Katastrophen, die ganze Länder in den Ausnahmezustand versetzen. Zweifler führen die Klimaveränderung auf normale Zyklen in der Natur zurück und halten die Diskussion für eine Hysterie, die sich bald wieder legen wird.

Keiner der genannten Aspekte hatte Einfluss darauf, wie die Befragten das Potenzial von Video-Konferenzen als Alternative zu persönlichen Treffen einschätzten. Weniger als 15 Prozent glauben, dass sich die Video-Konferenz als Ersatz für persönliche Treffen durchsetzen wird, da Faktoren wie die interpersonelle „Chemie“, Vertrauen und die Bildung von Freundschaften dabei auf der Strecke bleiben. Bei den meisten Befragten gelten Video-Konferenzen bereits als überholt.

Die „Top 10-Länder“
Die Länder, die sich zur Zeit in den Augen der Studienteilnehmer am meisten um Umweltschutzfragen in der MICE-Branche verdient machen, sind (in alphabetischer Reihenfolge): Costa Rica, Deutschland, Griechenland, Irland, Kanada, Neuseeland, Peru, Singapur, Schweden und Großbritannien.

Grüne Werte beim Einkauf
Die IMEX-Umfrage ergab, dass die MICE-Branche im letzten Jahr verstärkt den Umweltschutz bei der Planung von Veranstaltungen berücksichtigt hat. So hat eine Agentur einen Anstieg der Nachfrage nach umweltfreundlicher Event-Organistion bei den Ausschreibungen großer Unternehmen festgestellt – möglicherweise die Einschätzung eines Pioniers, die aber für die Entwicklung in der Branche spricht.

URL: www.imex-frankfurt.de