News

Mehr Business durch neue Initiativen

14.12.2009

Wenn die Messe "IMEX" vom 25. bis 27. Mai 2010 in Frankfurt wieder ihre Tore öffnet, rechnen die Organisatoren mit einem deutlichen Zuwachs an geladenen Einkäufern (Hosted Buyer) aus dem Ausland und mit mehr Ausstellern. Auch das Seminarprogramm wird wieder ein wichtiger Zuschauermagnet sein - 2010 mit noch mehr Angebot als im Vorjahr. Neue Initiativen sind außerdem unter anderem eine eigene IMEX-Community in Zusammenarbeit mit dem Partner "i-Meet" als eigenes soziales Netzwerk der Messe, die neue Forschungsstudie "Meetings & Conventions 2020" sowie ein neues Seminar, das auf dem New York Times-Bestseller-Roman "Influencer" basiert.


Grund für die steigende Zahl der geladenen Einkäufer ist die gute Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Vermittlern (Intermediaries), die vor Ort in ihren Ländern wichtige Kunden kennen und zur Messe einladen. Bereits über 20 neue Einkäufergruppen konnte die IMEX über diese Partnerschaften aus den USA, dem Bereich Asien-Pazifik und dem Mittleren Osten gewinnen. Als Vermittler sind hier unter anderem Marriott Hotels, Hilton Hotels, Mandarin Oriental, Rocco Forte und Starcite aktiv. Aus den USA erwartet die Messe außerdem eine höhere Anzahl von Verbands-Einkäufern, die in der Meeting-, Incentive-, Kongress- und Eventbranche (MICE) bisher noch neu sind. Die Gelegenheit, am IMEX Association Day einen Tag vor Beginn der Messe (Montag, 24. Mai 2010) teilzunehmen, ist für viele dieser Veranstaltungsplaner ein zusätzlicher Anziehungspunkt.

Schätzungen der Hosted Buyer auf der IMEX 2009 zu Folge haben sie während der diesjährigen Messe Verträge mit einer Rekordsumme von knapp 376 Millionen Dollar abgeschlossen. In den folgenden neun Monaten nach der Messe kamen Geschäftsabschlüsse von über 1,7 Milliarden Dollar hinzu. Diese Geschäftszuwächse und die gestiegene Anzahl an Einzel- und Gruppenterminen mit Einkäufern haben viele Aussteller dazu veranlasst, größere Ausstellungsflächen für 2010 zu buchen: So erweitern Malaysia, Sri Lanka, Ritz Carlton Hotels, Mövenpick Hotels, das Spanische Fremdenverkehrsamt, Indian Holiday, die Tschechische Zentrale für Tourismus, Luxemburg und Liberty International ihre Messepräsenz. Zu den neuen Ausstellern mit eigenen Ständen gehören Scandic Hotels, Warwick Hotels und die Stadt Madrid.

Die 3.500 Aussteller sowie rund 9.000 Besucher jährlich auf der IMEX nutzen vermehrt die verschiedenen Online-Services sowie die Virtual Exhibition auf der IMEX-Website, die allen Besuchern einen schnelleren und einfacheren Zugang zu den Ausstellern zum Beispiel für Terminabsprachen im Vorfeld und während der Messe ermöglichen. In den drei Monaten vor dem Start der IMEX zählen die Messe-Organisatoren rund 70.000 Visitors auf der Website. Daraus resultieren rund 50.000 Gesprächstermine auf der Messe, die vorab online vereinbart werden.

Die IMEX kündigt für 2010 eine neue Partnerschaft mit "i-Meet", einem professionellen sozialen Netzwerk für Meeting- und Eventplaner an. Mit ihm können die Hosted Buyer in einem privaten Online-Bereich vor und nach der Messe geschäftliche Beziehungen pflegen und Ideen austauschen. Die IMEX wird eine eigene Community unter dem Dach von i-Meet aufbauen und verschiedene Möglichkeiten der Teilnahme für ihre Besucher anbieten.

Die IMEX 2010 ist nicht nur ideale Plattform für Geschäftsabschlüsse, sondern nimmt auch ihren Weiterbildungsanspruch für die Branche sehr ernst - im kommenden Jahr unter anderem mit einem erweiterten Seminarprogramm in deutscher und englischer Sprache. Die Seminare werden in verschiedene Themen aufgeteilt, wie zum Beispiel "Umwelt", "Innovation" und "Führungsrolle". Dies soll dazu beitragen, dass die Teilnehmer gewünschte Themengebiete gezielter auswählen und ihre Zeit effizienter planen können. Das diesjährige Programm beinhaltet ebenso Themen, die sowohl eine berufliche als auch eine persönliche Weiterbildung fördern. Viele Experten der Meeting-Branche sind darauf bedacht, ihre Fähigkeiten auszubauen und an hochqualifizierten Bildungsangeboten außerhalb der Arbeitszeiten teilzunehmen. Die IMEX-Workshops und Seminare dienen dazu, die Zukunft der Branche zu gestalten und Einzelpersonen Mittel an die Hand zu geben, sich in einer konstant sich verändernden und dynamischen Branche zu behaupten.

Das deutsche Seminarprogramm mit 15 Vorträgen wird vom GCB German Convention Bureau e.V. - dem Strategischen Partner der IMEX - organisiert.

URL: www.imex-frankfurt.de