News

Spektakulärer Hotel- und Konferenz-Neubau in Jütland

21.03.2008

Dänemark hat ein neues Hotel und Konferenzcenter der Extraklasse. Das Hotel Opus im ostjütländischen Horsens setzt mit außergewöhnlicher Architektur und höchstem Standard Zeichen: Der vom Architektenbüro Kim Utzon, dem Sohn der dänischen Architektenlegende Jørn Utzon, entworfene attraktive Hotelkomplex mit einer markanten, zwölf Meter hohen Lobby liegt in Gehabstand zur City der 50.000 Einwohner großen Handels- und Kulturstadt Horsens.


Das Hotel Opus Horsens ist eines von inzwischen 20 dänischen Fünf-Sterne-Konferenzcentern - vier Sterne davon erhielt das Hotel Opus selbst, einen weiteren Stern der moderne Tagungsbereich.

Im Konferenzbereich stehen Meetingfacilitäten für Kongresse, Tagungen oder Events mit rund 500 Teilnehmern zu Verfügung. Unter den Räumen sind fünf Meeting- sowie drei kleinere Gruppenräume sowie ein Konferenzsaal mit Platz für 450 Gäste. Modernste AV-Ausstattung und Bühnentechnik erlauben zeitgemäße Präsentationen.

Die 129 Zimmer und drei Suiten des Hotel Opus Horsens sind mit dänischen Designermöbeln, Flachbildschirm, Telefon und Schreibtisch ausgestattet. Kostenloser Internetzugang besteht wahlweise via W-Lan- und Lan-Verbindung. Entspannen können Gäste im hoteleigenen Panoramarestaurant mit offener Schauküche sowie einem 250 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit Dampfbad.

Die Errichtung des neuen Hotel Opus Horsens kostete rund 220 Millionen dänische Kronen (ca. 29,5 Mio. Euro). Das Haus gehört zur Gruppe der dänischen Munkebjerg Hotels mit Sitz in Vejle. Weitere Information:

URL: www.hotelopushorsens.dk

URL: www.lifepr.de