Sammelanfrage starten
Abb.
Kloster Seeon
News

Umwelt- und Klimapakt Bayern auch mit Kloster Seeon

Beim ersten Umwelt- und Verbraucherschutztag des bayerischen Gastgewerbes mit Umwelt- und Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber sowie Angela Inselkammer, Präsidentin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA Bayern, am 22. Oktober im Hotel Post in Berching stand das Thema „Mehrwegkonzepte“ im Vordergrund der Beratungen. Zugleich wurden neue Wege gesucht und aufgezeigt, den wachsenden Bedarf an regionalen Lebensmitteln im bayerischen Gastgewerbe zu decken.

Abb. Kloster Seeon

Foto: Kloster Seeon


Foto, von links: Angela Inselkammer (Dehoga Bayern), Hans-Werner Plocitza (Leiter der Haustechnik im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon), Umweltminister Thorsten Glauber.


Im Anschluss daran fand erstmalig die Verleihung der Teilnahmeurkunden des neuen „Umwelt- und Klimapakts Bayern“ an gastgewerbliche Betriebe statt. Voraussetzung für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern ist die praktische Umsetzung von betrieblichen Umweltschutzmaßnahmen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Insgesamt wurden 13 neue Gastbetriebe ausgezeichnet. Für das Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon nahm Hans-Werner Plocitza, Chef der Haustechnik, die Urkunde entgegen.

Künftig werden sich Bayerns Hotels und Gastronomiebetriebe in ihrem Handeln an den Zielen des Umwelt- und Klimapaktes Bayern orientieren. Der neue Umwelt- und Klimapakt Bayern vom 1. Oktober 2020 folgt den seit 1995 jeweils auf 5 Jahren geschlossenen Umweltpaktvereinbarungen nach und ist nunmehr eine unbefristete Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft erklären im Umwelt- und Klimapakt Bayern ihre gemeinsame Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen.

Minister Glauber würdigte die ausgezeichneten Betriebe: „Der Umwelt- und Klimapakt Bayern steht für kooperativen Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften.“ Die Staatsregierung und die Spitzenverbände der Bayerischen Wirtschaft übernehmen mit dem Umwelt- und Klimapakt Verantwortung für die Zukunft. Wir erweitern heute unsere große Umwelt- und Klimapakt-Familie um starke neue Mitglieder. Ich freue mich, gleich 13 Hotel- und Gastronomiebetriebe im Umwelt- und Klimapakt begrüßen zu können. Sie tragen dazu bei, dass wir bei den großen Herausforderungen wie Klimaneutralität, Ressourcenverbrauch und Artenvielfalt gemeinsam vorankommen. Mit unseren Partnern im Umwelt- und Klimapakt wollen wir Vorbild sein und zeigen: Klimaschutz ist ein Wachstumsmotor.“

URL: www.kloster-seeon.de

Kloster Seeon
Klosterweg 1
83370 Seeon

phone +49 8624 8970
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
52
Parlamentarisch
110
Reihenbestuhlung
199
Tagungsräume
15
Ausstellungsfläche
200 qm
Zimmer
83
Doppelzimmer
49
Einzelzimmer
34
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur
537 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.