Sammelanfrage starten
Abb.
Hotel Bad Schachen

Autorenmeinung

Stilvoll tagen nach „Schema S“

Routinierte Tagungsteilnehmer kennen es leider zur Genüge: Tagungsbetreuung nach Schema F. Selbst in unkonventionell erscheinenden Hotels kommt vor Ort häufig die Ernüchterung: irgendwie läuft doch alles stereotyp, mechanisch, nach Schema F. Wer solche Erfahrungen leid ist, sollte unbedingt „Schema S“ kennenlernen; die genau entgegengesetzte Gästebetreuung, wie im Hotel Bad Schachen praktiziert. Das wohl schönste Grandhotel am Bodensee wird seit 1752 als Familienbetrieb geführt; mittlerweile ist die achte Generation der Familie Schielin verantwortlich für die Bewahrung des mondänen Charmes des geschichtsträchtigen Ortes – und für das Wohl der Gäste. An erster Stelle in „Schema S“ steht deshalb ein ‚S‘ervice- Gedanke, der die Erfüllung individueller Gästewünsche in den Mittelpunkt stellt. Ein weiterer Stützpfeiler ist der noble ‚S‘til, in dem das Hotel entworfen und eingerichtet wurde, von der großzügigen Hotelhalle über die Restaurantbereiche, die atmosphärische Rendezvous-Bar und die Zimmer bis hin zu den tageslichthellen, klimatisierten Tagungsräumen. Die ‚S‘alons, so werden Letztere genannt, sind zwischen 30 und 200 m2 groß und bilden einen würdigen Rahmen für Führungskräftemeetings, Tagungen oder Konferenzen. Ihre Repräsentativität verdanken die Räume der noblen Ausgestaltung und dem hochwertigen Mobiliar, außerdem sicherlich auch der Strahlkraft der Nobelpreisträgertagung, die hier seit 1951 jährlich stattfindet. Ein Highlight und der vielleicht stärkste emotionale Ankerpunkt, nicht nur für Nobelpreisträger, ist die sensationelle ‚S‘eelage mit Weitblick zum Alpenpanorama auf der gegenüberliegenden Seeseite. Der weitläufige Park oder die Seeterrasse sind deshalb bei gutem Wetter „place to be“ – schon zum Frühstück, dann in den Pausen und auch später, wenn man den Tag beim gemeinsamen Grillen ausklingen lässt, dabei die Lichter um den See und den sagenhaften Sternenhimmel darüber genießt. Verständlich, dass, wer einmal hier getagt hat, wünscht, nie mehr nach Schema F zu tagen. Und sich nach dem sensationellen ‚S‘ee- und Bergblick sehnt, dem schicken ‚S‘trandbad, der ‚S‘ervicementalität, den ‚s‘tilvollen ‚S‘alons; dem Tagen nach „Schema S“ im schönsten Grandhotel am Bodensee – in ‚S‘chachen.

Raphael Werder

Fazit des Fachautors

Das Grandhotel am Bodensee ist mit seinen repräsentativen Tagungssalons und der weitläufigen Außenanlage samt Jugendstil-Parkbad eine attraktive Spielwiese für anspruchsvolle Tagungsgäste, insbesondere Personen der Führungsebene.

Der hohe Serviceanspruch und die enge Verbindung zum Bodensee kulminieren in einer raffinierten regionalen Frischeküche. Die kulinarische Palette reicht von klassischen Bodensee-Spezialitäten bis hin zu Köstlichkeiten der mediterranen Küche.

Thomas Kühn

Hotel Bad Schachen
Bad Schachen 1
88131 Lindau

phone +49 8382 2980
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
54
Parlamentarisch
105
Reihenbestuhlung
250
Tagungsräume
5
Ausstellungsfläche
400 qm
Zimmer
128
Doppelzimmer
62
Einzelzimmer
47
Suiten
19
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Event
373 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.