Abb.
Hotel-Residence Klosterpforte

Autorenmeinung

Vorübergehender „Entzug“ vom Alltag gesucht? In der Hotel-Residence Klosterpforte sind Tagungsteilnehmer sozusagen „abgeriegelt vom Rest der Welt“. Allerdings in einem sehr weitläufigen Rahmen: Achtzehn Hektar Garten- und Parklandschaft rund um eine ehemalige Klosteranlage wirken hier als Rohstoff für Entschleunigung – es ist ein Umfeld, das sich als produktiv erweisen kann, wenn es darum geht, mentalen Ballast abzuwerfen und gedankliche Gehversuche in neue Richtungen zu unternehmen. Jahrhundertelang lebten Mönche des Zisterzienser-Ordens im Kloster Marienfeld unweit des Teutoburger Waldes. Die gesamte Anlage ist in ihren Grundzügen gut erhalten. Tagungsbereiche gibt es auf dem großen Hotel-Anwesen gleich mehrere, und zwar in verschiedenen Gebäuden, wobei überall angeschlossene Terrassen ins Freie führen, etwa in den geschichtsträchtigen Klosterhof mit jahrhundertealtem Baumbestand. Nicht nur dort besteht Gelegenheit, sich bei schönem Wetter einen Outdoor-Arbeitsplatz einzurichten, um ungestört Gruppenarbeiten oder Teamübungen abzuhalten – sehr hübsch dazu geeignet ist zum Beispiel auch der Klostergarten mit Zugang zu einem See. Dieser befindet sich direkt an der „Alten Abtei“, wo einst das Refektorium der ehrwürdigen Mönche war. Heute sind in das stilecht restaurierte Barockbauwerk moderne Kunst und multimediales Equipment für Vorträge, Strategiediskussionen und Führungskräfte-Workshops eingezogen – auch eine mit allen Finessen ausgestattete Kochschule für Küchenpartys und Teamwork-Tafelkünste ist vorhanden. Ergänzend zur vorhandenen Tagungsvielfalt eröffnete Ende 2018 noch eine weitere Location mit besonderer Atmosphäre: In Kooperation mit dem Denkmalschutz wurde das neuerbaute „Klosterforum“ in das Gesamtkonzept der Hotelanlage eingefügt. Die raumgreifende Halle (561 m², 6 m Höhe, 4 x 4 m hohe Tore) dient vor allem für Großtagungen und festliche Events, aber auch für Fahrzeug-Neuvorstellungen und andere Präsentationen sowie für Messen – modernes europäisches Design und Klostercharme gehen dabei eine szenographische Verbindung ein. Rundherum ist der Neubau begrünt und von einer 200 m² großen Sonnenterrasse für bewirtete Kaffeepausen im Freien umgeben.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Die weitläufige Hotellandschaft in einer ehemaligen Klosteranlage mit viel Grün und Gartenanlagen erzeugt ein besonders ablenkungsfreies Tagungsumfeld - die verschiedenen, separat gelegenen Tagungsbereiche verfügen sämtlich über Außenterrassen.

Für Rahmenprogramme und Festivitäten stehen Locations mit viel Flair zur Auswahl, darunter die wandlungsfähige Eventhalle „Klosterforum“, die Klosterkochschule in der historischen "Alten Abtei" und eine urige Fischerhütte am See.

Norbert Völkner

Hotel-Residence Klosterpforte
Klosterhof 2-3
33428 Marienfeld

phone +49 5247 708-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
150
Parlamentarisch
300
Reihenbestuhlung
550
Tagungsräume
15
Ausstellungsfläche
800 qm
Zimmer
151
Doppelzimmer
96
Einzelzimmer
49
Suiten
6
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
387 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.