Sammelanfrage starten
Abb.
Seehotel Fährhaus

Verschwenderisches Panorama am See

Wer einmal um das Zwischenahner Meer herumläuft ist annähernd 13 Kilometer unterwegs. An vielen Streckenabschnitten hat man einen freien Blick auf Niedersachsens drittgrößten Binnensee. Das einzige Hotel, dem man bei einer Rundwanderung unmittelbar am Ufer begegnet, ist das kurparkumgebene Seehotel Fährhaus. In diesem Jahr feiert das auf dem Seegrund mittels Pfählen verankerte Domizil, das im Laufe der Zeit immer wieder Veränderungen und Ausbauten erlebte, sein 110-jähriges Bestehen. Tagen im Seehotel Fährhaus bedeutet „Tagen in der ersten Reihe“: Wie bei einer Nahaufnahme zeigt sich im Tagungssaal „Ammerland“ ein fast schon verschwenderisches Seepanorama – man sperrt gerne die Augen auf, um den Flirt zwischen Himmel und Wellen zu genießen. Insgesamt handelt es sich um ein flexibel nutzbares Raumgefüge (Gesamtgröße: 320 m²) mit arbeitsgerechter Funktionalität und einer Prise Eleganz. Je nach Bedarf sind individuelle Einheiten zusammenstellbar – vom Kleingruppenseminar bis zur größeren parlamentarischen Konferenz – wobei jede Raumeinheit technisch patent und klimatisierbar ist. Highlight ist die angeschlossene große Außenterrasse: Mit Superblick auf das Zwischenahner Meer werden dort Gruppenarbeiten ausgeführt und Kaffeepausen angerichtet, gerne auch Mittagslunche, abendliche Buffets oder sonstige Kulinarikfreuden. Für Letztere liegt die Hauptzuständigkeit beim Restaurant „Graf Luckner“. Die Küchenrichtung changiert zwischen leichten Fine-Dining-Menüs und rustikalen Ammerländer Rezepturen – frische Fischgerichte liegen immer hoch im Kurs. Abgerundet wird der Hotelaufenthalt durch „kuschelig“ wirkende Gästezimmer, viele davon mit Balkon, und eine jüngst renovierte, kleine, aber feine Badelandschaft mit Wellnessofferten. Es versteht sich, dass es draußen vor der Hoteltür viele Gruppenerlebnis-Optionen gibt. Wer einem Schiffsausflug nicht abgeneigt ist, kann mit der MS „Ammerland“ zu einer Rundfahrt auf dem Zwischenahner Meer starten oder unweit des Hotels Tretboote leihen und selbst den Kurs bestimmen. Lohnend wäre auch eine Führung im nahen „Park der Gärten“, wo es vollendet komponierte Gartensymphonien mit zehntausenden Frühlings- und Sommerblumen zu bestaunen gibt.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Ein Traditionshotel mit Panoramalage am Zwischenahner Meer sowie ruhigem Umfeld in Nachbarschaft des Kurparks – attraktive und kompakte Freizeitprogramme sind im Hotel-Nahbereich möglich.

Anspruchsvoll ausgestattete Tagungsräume mit Seeblick und idyllischer Uferterrasse für Kaffeepausen und Gruppenarbeiten.

Die kulinarisch-saisonale Palette im Restaurant „Graf Luckner“ umfasst leichte Fine-Dining-Kreationen, rustikale Regionalgerichte und exquisite Fischspezialitäten.

Norbert Völkner

Seehotel Fährhaus
Auf dem Hohen Ufer 8
26160 Bad Zwischenahn

phone +49 4403 600-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
50
Parlamentarisch
160
Reihenbestuhlung
200
Tagungsräume
9
Zimmer
64
Doppelzimmer
50
Einzelzimmer
12
Suiten
2
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur
282 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.