News

Buchtipp: Fette Beute für Trainer und Berater

29.05.2006

Bildung und Weiterbildung gelten als Zukunftsthemen schlechthin. Längst
stellen sie einen lukrativen, Erfolg versprechenden und (wieder)
expandierenden Markt dar, auf dem eine kaum einschätzbare Zahl freiberuflicher Trainer, Berater und Weiterbildungsinstitute


Bildung und Weiterbildung gelten als Zukunftsthemen schlechthin. Längst
stellen sie einen lukrativen, Erfolg versprechenden und (wieder)
expandierenden Markt dar, auf dem eine kaum einschätzbare Zahl freiberuflicher Trainer, Berater und Weiterbildungsinstitute um Aufträge buhlt. Und genau hier beginnt für viele Weiterbildungsanbieter das Problem:
Das Kundenpotenzial ist praktisch unerschöpflich, doch sobald sie sich um
konkrete Aufträge bemühen, löst sich der Markt quasi in Luft auf. Anderen
Trainerkollegen scheinen die Aufträge hingegen nur so zuzufliegen.

Dass dies so ist, liegt meist nicht an der fehlenden fachlichen Kompetenz, sondern vielmehr am fehlenden "Beuteschema", zeigt sich der auf die Bildungsbranche spezialisierte Berater Bernhard Kuntz überzeugt. Viele Trainer gleichen einem jungen Geparden: Die Antilopenherde vor Augen sprinten sie los, können sich dann aber nicht entscheiden, welches einzelne
Tier es nun konkret sein soll. Die Folge: Beide - Trainer wie Gepard - gehen leer aus.

Unter dem gleichermaßen provozierenden wie augenzwinkernden Titel "Fette Beute für Trainer und Berater" hat sich der Darmstädter PR- und Marketingexperte in seinem neuen Buch dieses Problems angenommen, das vor allem auf zwei Ursachen zurückzuführen ist: Trainer verfügen über keine klare Strategie für ihre Marketing- und Vertriebsaktivitäten und/oder es
fehlt ihnen an der Systematik und Konsequenz, diese im beruflichen Alltag
umzusetzen. Die eigentliche Überlebensfrage "Wie komme ich an Kunden und
Aufträge?" gehen Trainer häufig erst an, wenn gerade nichts anderes zu tun ist und sich ein drohendes Auftragsloch abzeichnet. Dass es durchaus auch anders geht, zeigt der Autor durch die stringente Erörterung und Analyse von sieben zentralen Fragestellungen:

- Wofür bin ich Spezialist?
- Wie präsentiere ich mich meinen Kunden?
- Was verkaufe ich meinen Kunden?
- Wie arbeite ich effektiv?
- Wie komme ich in Kontakt mit meinen Kunden?
- Wie fahre ich die benötigen Aufträge ein?
- Wie sichere ich die Zukunft meines Unternehmens?

Die richtigen Antworten zu finden, bleibt selbstverständlich Aufgabe des Lesers. Nach der Lektüre dürfte er aber erheblich klarer sehen: Dies sind meine Kunden, auf die ich meine Energie fokussiere, und jene nicht - eine erfolgreiche Voraussetzung für die Jagd nach Aufträgen. Schließlich
konzentrieren sich Katzen bei der Jagd auch auf Mäuse - und nicht auf Antilopen.

Das Buch "Fette Beute für Trainer und Berater" hat 256 Seiten und kostet 49,90 Euro. Die ISBN lautet: 3-936075-43-3.