News

Gute Aussichten für die Meeting- und Incentive-Branche

04.08.2005

Nach drei schwachen und schwierigen Jahren kehrt nun Optimismus in die Meeting- und Incentive-Branche Europas zurück. Das geht aus dem IMEX Quartals-Barometer vom Juni hervor, das regelmäßig


Nach drei schwachen und schwierigen Jahren kehrt nun Optimismus in die Meeting- und Incentive-Branche Europas zurück. Das geht aus dem IMEX Quartals-Barometer vom Juni hervor, das regelmäßig von der Messe „IMEX – incorporating Mee­tings made in Germany – The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events” herausgegeben wird.

IMEX hatte im Mai und Juni unter 200 Veranstaltungsplanern aus zwölf europäischen Ländern eine Umfrage zur Marktentwicklung initiiert. Die von den Entscheidern benutzen Schlagworte waren: „stark“, „aufstrebend“, „euphorisch“, „vielversprechend“ und „expansiv“.

Die Budgets für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events werden wieder realistischer, das Vertrauen der Kunden kehrt zurück und die Auswirkungen des 11. Septembers lassen nach. Das Ergebnis ist der optimistischste zwölf-Monats-Ausblick für die Meeting- und Incentive-Branche seit Beginn der Erhebungen vor einem Jahr.

Nach diesem Quartals-Bericht glauben fast 76 Prozent der befragten Einkäufer und Agenturen, dass die Nachfrage im nächsten Jahr steigen wird. Über 18 Prozent gehen davon aus, dass der Anstieg „signifikant“ sein wird, genauso viele gehen von einem „langsamen Anstieg“ aus. Die Nachfrage-Zahlen heben sich deutlich von den Vergleichswerten früherer Erhebungen ab: Gegenüber den 76 Prozent im Juni 2005 waren nur 69 Prozent im Juli 2004 der Meinung, dass es einen Anstieg der Nachfrage geben wird, 63 Prozent im November 2004 und 60 Prozent im Februar 2005. In der Umfrage wurde auch nach der voraussichtlichen Entwicklung der Budgets gefragt. Kombiniert mit dem Anstieg der Nachfrage ergibt sich daraus eine voraussichtliche Wachstumszahl von 55 Prozent, ebenfalls ein neuer Spitzenwert.

Weit verbreitet ist die Auffassung, dass die Unternehmen in Zukunft wieder realistischere Budgets für Meetings und Incentives zur Verfügung stellen und dass viele Events in Größe, Umfang und Dauer zunehmen werden. Anfragen in letzter Minute sind nach wie vor weit verbreitet. Es verstärkt sich zunehmend die Meinung, dass unternehmensinterne Veranstaltungen keine „Kosten“ im normalen Sinne sind, sondern vielmehr ein wichtiger Bestandteil im Marketing-Prozess und Service. Ein anderer, weit verbreiteter Standpunkt, ist, dass die moderne elektronische Kommunikation den zwischenmenschlichen Kontakt im Alltag einschränkt. Viele Geschäftspartner sind inzwischen wieder sehr darauf bedacht, sich persönlich zu treffen, um Informationen auszutauschen, ihre Sachkenntnis zu erweitern und Geschäfte voranzutreiben.

URL: www.imex-frankfurt.de