News

Konferieren zwischen Römer-Thermen

15.09.2006

Das neue Kongress- und ConventionCenter des Vier-Sterne-Superior-Hotels „The Monarch“ im niederbayerischen Bad Gögging bietet bis zu 500 Personen Platz und präsentiert eine beispiellose Kombination aus High-Tech-Tagungsambiente und heilendem Wasser, der zentralen Lage im


Mit mehreren großen Kongressen wurde Mitte des Jahres im niederbayerischen Bad Gögging das größte und modernste ConventionCenter Süddeutschlands eröffnet. Mehr als sieben Millionen Euro hat die kuwaitische Hotel-Betreibergesellschaft REFAD Hotels & Ressorts in das neue Kongress-Zentrum am geografischen Mittelpunkt Europas investiert. Gäste des neuen ConventionCenters mit seiner spektakulären Architektur genießen außergewöhnliche Kontraste: modernste Tagungstechnik verbunden mit dem Wellness-Ambiente eines der ältesten deutschen Heilbäder. Bereits die Römer entspannten sich in den heißen Bad Gögginger Thermalquellen.

Investoren und Management des neuen ConventionCenters rechnen vom Start weg mit einem rentablen Betrieb. So war das „CC The Monarch“ bereits in der Soft-Opening-Phase mit Tagungen internationaler Finanz- und Pharmakonzerne mit jeweils bis zu 500 Teilnehmern gut ausgelastet.

Ein besonderer Vorteil des ConventionCenters mitten im Städte-Viereck München, Ingolstadt, Nürnberg und Regensburg: Vom Flughafen München ist das Tagungszentrum im Grünen in 45 Minuten zu erreichen. Der nächste ICE-Bahnhof Ingolstadt ist nur 25 Autominuten entfernt.

Die REFAD-Gruppe setzt beim Vermarkten des neuen ConventionCenters auf die eigenen internationalen Verbindungen und auf den Zukunftstrend zum Tagen im Grünen abseits der Hektik der Großstädte.

URL: www.ccmonarch.de