News

Neue Branchentrends und Innovationsthemen auf der BOE

20.01.2020

Die BOE INTERNATIONAL hat sich positiv weiterentwickelt: Die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing begeisterte in diesem Jahr mehr als 11.000 Fachbesucher und 625 Aussteller. Alles, was in der Eventszene Rang und Namen hat, ließ sich von innovativen Lösungen rund um das Thema „Technologie“ inspirieren und bildete sich in hochaktuellen Vorträgen weiter: „Die BOE hat die Impulse der dynamischen Marktentwicklung aufgenommen“, freut sich Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH, über die positive Entwicklung der Messe: „Als zentraler Treffpunkt hat sie die Trends und neuen Produkte zu Beginn des Geschäftsjahres für die Live-Kommunikationsbranche präsentiert.“

Abb. zu Artikel Neue Branchentrends und Innovationsthemen auf der BOE


Mit insgesamt fünf belegten Hallen in der Messe Dortmund sowie Veranstaltungen im Kongresszentrum war die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing, die BOE INTERNATIONAL (BOE), am 15. und 16. Januar 2020 wieder der wichtigste Branchentreffpunkt für Vertreter aus den Bereichen Event-Veranstaltung und -Ausstattung sowie Messebau. Mit mehr als 11.000 Besuchern und 625 Ausstellern hat sich die Messe mit ihrem diesjährigen Ausstellungsthema „Technologie“ positiv weiterentwickelt. „Die BOE bietet ein hochqualitatives Rahmenprogramm und ein großes Ausstellerangebot“, sagt Sabine Loos. „Die Messe ist in den letzten Jahren stetig vorangeschritten und wird auch international stärker wahrgenommen. Hier treffen Händler, Experten und Besucher aufeinander – nirgendwo sonst lassen sich an einem Ort so viele Geschäftskontakte knüpfen.“

Die hohe Anziehungskraft spiegelte sich auch darin wider, dass rund 20 Prozent der Besucher mehr als 100 Kilometer, weitere 29 Prozent sogar mehr als 300 Kilometer zur Messe anreisten. Besucher aus allen 16 Bundesländern waren auf der Messe zu Gast. Die ausländischen Besucher waren aus den Niederlanden, Österreich, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz und der Slowakei, Portugal, Tschechien, Italien, Bulgarien oder aus Bosnien-Herzegowina stark vertreten. Selbst aus den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien, Türkei und Thailand waren extra Gäste angereist. Und auch ausstellerseitig war eine hohe Internationalisierung zu spüren: Aus insgesamt 15 Ländern waren Aussteller bei der diesjährigen BOE vertreten, etwa aus den Niederlanden, Frankreich und Großbritannien, Österreich und Italien, den USA oder den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Brancheneinblicke auf der BOE
Neu in diesem Jahr war die Angliederung des „mbt Meetingplace“, der sich zuvor als eigenständige Fachmesse für die MICE- und Business-Travel-Branche in München etabliert hatte. „Die Branche entwickelt sich: Das Interesse an ‚Meetings, Incentives, Congresses and Exhibitions‘ – kurz: MICE – hat auf der BOE in den letzten Jahren stark zugenommen. Der ‚mbt Meetingplace‘ hat das Angebot der BOE hier sinnvoll erweitert“, erklärt Sabine Loos.

Besserer Service, mehr Nachhaltigkeit
Auch in diesem Jahr war das Programm der BOE so geplant, dass die Besucher möglichst viele Highlights zu sehen bekamen: Unter anderem organisierten die Veranstalter der Messe erneut sogenannte Guided Tours, also kostenlose Führungen durch die BOE-Hallen. Gemeinsam mit namhaften Branchenexperten besuchten die Teilnehmer ausgesuchte Messestände und erfuhren dort alles zu den Leistungen und den angebotenen Produkten. So erhielten sie einfach und schnell einen umfassenden Einblick in aktuelle Themen und Trends der Eventbranche. Dabei war etwa der ESG Stand wieder ein Anlaufpunkt für die Guided Tours, der in diesem Jahr einen Einblick in die Haltung der ESG und ihren Lieferanten zum Thema Nachhaltigkeit gewährte. „Zusammenfassend kann man sagen, dass es die richtige Entscheidung war, die ESG Connect auf die BOE zu bringen, und dass somit für die gesamte Branche ein echter Mehrwert geschaffen wurde“, sagt Silke Schulte, Geschäftsführerin der ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft.

Besucher benoten die BOE erneut mit „gut“
Die neuen Services und Ideen schlagen sich auch in der Bewertung der BOE nieder. Die Zufriedenheit der Besucher mit der diesjährigen Messeausgabe war erneut überdurchschnittlich hoch. In der Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut erteilten die Besucher der BOE im Jahr 2020 die Note „gut“. Das umfangreiche Rahmenprogramm in den sechs verschiedenen Foren sowie das Ausstellerangebot zum Schwerpunktthema „Technologie“ überzeugte das Fachpublikum.

2021 findet die BOE INTERNATIONAL am 20. und 21. Januar statt. Einen Tag davor, also am 19. Januar 2021, geht auch die BrandEx in die nächste Runde.

URL: www.boe-messe.de