ARCADEON Haus der Wissenschaft und Weiterbildung

Autorenmeinung

Mit Mut zu Farbe, Form und nicht alltäglichen Designlösungen gelingt ein besonderes, in sich stimmiges Interieur, das dem Hotel eine unverwechselbare Identität verleiht“, so die Begründung der Jury des German Design Award 2019. Zusammen mit der Designerin Emell Gök Che haben Jörg und Claudia Bachmann für ihr Hotel ein ganzheitliches Konzept entworfen und umgesetzt, das die Bereiche Arbeiten, Essen, Freizeit und Schlafen ineinanderfließen lässt und somit den Ansatz der „Neuen Arbeit“ unterstützt, wonach Menschen im Zeitalter der Digitalisierung zunehmend flexibel über ihre Arbeitszeiten und -orte bestimmen können und wollen. Die Richtfunkstrecke zur Fernuniversität sorgt dabei für eine leistungsstarke synchrone Internetverbindung. Auf allen Zimmern gibt es 48-Zoll-Smart-TV und iPads. Die „Transforming Rooms“, lassen sich auf Knopfdruck vom behaglichen Gästezimmer in spontan buchbare, kleine Besprechungsräume umwandeln und die einladende Lobby leitet direkt in EMILs Bar und Lounge über. Das Ambiente der Bar ist ein pfiffiger Mix aus stylish-schick und gemütlich. Eine große 4-K-Media Wall spielt mal Naturschauspiel, mal Konzerte so täuschend echt ein, dass man das Gefühl hat, der eingeblendete Musiker sei tatsächlich da. Den integrierten Stammtisch der Bar nutzen Gäste ebenso zum Arbeiten wie das Restaurant KARLs. Überall verbreiten gemütliche Sitzgelegenheiten und Grünpflanzen einen Hauch von Wohnzimmer-Feeling, nicht zuletzt in den hellen Tagungsräumen, die zusätzlich zur modernen Arbeitstechnik rollbare Eichentische, hier und da Stehlampen und Sessel sowie einen farbenfrohen, behaglichen Touch aufweisen. Zwei verfügen durch ihr Raum-in-Raum-Konzept mit farblich abgestimmten Nischen über eigene Gruppenarbeitsbereiche. Der Kreativraum Hexagon punktet mit außerordentlicher Einrichtung, im Waldzimmer erzeugt die Lichtinstallation ein authentisches Waldgefühl. Tagen im echten Grün ist zudem auf der großen Terrasse möglich. Für Entspannung sorgen der moderne Fitnessraum, der umgebende Park mit Seilgarten sowie der gemütliche Biergarten. Mit dem neuen „Quartier 82“, hundert Meter entfernt, steht zudem ein Kreativ-Zentrum mit 20 Zimmern, offenen Räumen, Bar und Küche für Events zur Verfügung.

Katrin Nauber-Happel

ARCADEON Haus der Wissenschaft und Weiterbildung
Lennestraße 91
58093 Hagen

phone +49 2331 3575 0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
52
Parlamentarisch
123
Reihenbestuhlung
230
Tagungsräume
17
Ausstellungsfläche
290 qm
Zimmer
98
Doppelzimmer
39
Einzelzimmer
57
Suiten
2
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Event, Kreativprozesse
668 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.