Sammelanfrage starten
Abb.
Das James

British Style im Hafenviertel

Direkt an der Innenförde gelegen ist Sonwik ein exklusiver und maritimer Stadtteil von Flensburg. Schicke Wasserhäuser und ein luxuriöser Yachthafen gehen hier eine Verbindung mit dem anmutigen Fördepanorama ein. Auf der Uferpromenade treffen sich Einheimische und Touristen zum Spazieren, Chillen und Segeln. Vor wenigen Jahren ist an Ort und Stelle „Das James“ in ein denkmalgeschütztes, ehemaliges Marinegebäude eingezogen. Es ist ein außergewöhnliches Hotel, dessen Innenleben sich einem eleganten britischen Stil widmet, der zugleich etwas nordisch beeinflusst ist und sich insofern von Steifheit gänzlich befreit zeigt. Schon der Empfang beeindruckt mit Lässigkeit und Repräsentation: Wo sich einst eine riesige Torpedohalle befand, ist jetzt ein behagliches Großraumerlebnis mit fein tariertem Farbspiel, Leder, Samt und opulentem Kamin entstanden – Lobby, Bar, Lounge und Restaurants gehen in dieser „Wohnzimmerhalle“ fast spielerisch ineinander über. Willkommen geheißen werden auch Tagungsgäste: Für sie ist eine ruhige Hotelsphäre reserviert, zu der drei Meetingräume (50–134 m²) gehören. Es handelt sich dabei um einen reinen Businessbereich mit eigener Coffee-Lounge. Auch hier ist die Anmutung stilvoll anglophil, wobei man es insgesamt mit einer idealen Wirkungsfläche für Klausur- und Brainstorming-Ansprüche zu tun hat. Optimal für kleinere Gruppen bis 12 Personen ist der boardartige Raum „Chelsea“, der als Zugabe einen tollen Ausblick über Hafen und Förde schenkt. Das Hotelerlebnis legt einen starken Akzent auf vielfältige und zugleich umweltbewusste Kulinarik. Letztere profitiert von der eigenen Farm, die das Hotel mit nachhaltigen Standards bei Flensburg betreibt. Gäste werden unter anderem im „James Farmhouse“ mit offener Frontküche und im japanischen Restaurant „Minato“, das unter Leitung einer Sushi-Meisterin steht, verwöhnt. Oder man trifft sich zu einem ganz besonderen Gourmet-Abend mit Michelin-Stern im Restaurant „Das Grace“, in dem es neben glamourösen, in Seide gehüllten Kronleuchtern einen Ausblick aufs Wasser gibt. Aber auch im SPA „Five Senses“ lässt sich ein Tagungstag genussvoll beenden. Highlight ist unter anderem der Rooftop-Poolbereich mit Fördeblick bis nach Dänemark.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Das Hotel vereint ein attraktives maritimes Flair mit urbanem Lifestyle und hochwertigem Interior – man erlebt lässige britische Eleganz mit Wohnzimmer- Appeal.

Die ruhig gelegenen Tagungsräume mit moderner Präsentationstechnik ergeben eine ideale Wirkungsfläche für Klausurund Brainstorming-Ansprüche.

Gäste erleben eine vielfältige und umweltbewusste Kulinarik mit handwerklich anspruchsvollen Kreationen

Das James
Fördepromenade 30
24944 Flensburg

phone +49 4611 672360
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
48
Parlamentarisch
60
Reihenbestuhlung
120
Tagungsräume
3
Ausstellungsfläche
99 qm
Ausstellungsfläche Unsere Coffee Lounge ist mit einer Größe von 99 qm ein einladender offener Raum, ausgestattet mit gemütlichen Nischen und einer Snack Bar und ein idealer Ort für einen Empfang, eine Ausstellung oder coffee breaks. Egal zu welchem Anlass, die Atmosphäre begeistert und inspiriert. 99 qm 14,6 m x 7,9 m 2,67 m hohe Decken max. 50 pax - Bartresen - Buffettresen - Loungemöbel
Zimmer
81
Doppelzimmer
78
Suiten
3
Besonders geeignet für
Seminar, Klausur, Event, Kreativprozesse
199 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.