Abb.
Kurhaus am Inselsee

Gute Energie am See

Der Künstler Ernst Barlach hat über seine Wahlheimat gesagt: „Güstrow ist ein Ort, an dem man leben kann, trotz Italien.“ Sein einstiges Atelier, das jetzt besichtigt werden kann, hatte sich Barlach unweit des Kurhauses am Inselsee gesucht. Das heutige Privathotel war seinerzeit ein glanzvolles Ausflugsetablissement, dreieinhalb Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Nach wechselvoller Geschichte erlebte das Traditionsanwesen umfangreiche Wiederaufbauten und Modernisierungen – nunmehr präsentiert sich ein als „Komfortzone“ konzipiertes Gästedomizil mit persönlichem Service-Format und mit einem individuellen Charmefaktor bei der Gestaltung des Interieurs. Nach wie vor trifft man auf einen Ort, dessen Umrahmung von Wald und See einen idyllischen Status quo erleben lässt. Die ruhige Uferlage ist einerseits beschaulich – sie spendet aber auch gute Energie zum Gedankenaustausch und zur unabgelenkten Wissensvermittlung. Die dafür vorgesehenen Tagungsräume können flexibel auf gewünschte Raumgrößen zugeschnitten werden – sie sind licht- und medientechnisch up to date, eine Glasfaserleitung erlaubt zudem komplikationsloses Arbeiten mit dem Internet. Auf der angebundenen freizügigen Außenterrasse sperrt man gerne die Augen auf: Der hoteleigene Garten mit alten Bäumen und dem schimmernden Inselsee dahinter erzeugt eine entspannte Perspektive. Wer mag, kann sich bei schönem Wetter unter einem grünen Blätterdach oder in einem historischen Gartenpavillon niederlassen. Überhaupt ist das Hotel ein Ort für Meetings mit Muße: Ein Wellnessbereich lädt zum Relaxen ein, auf den Zimmern herrscht ein ansprechendes Wohnniveau mit See- oder Waldblick und im Restaurant werden mecklenburgische und saisonal inspirierte Menüs mit Verwöhneffekt serviert – auch hier nutzen Gäste gerne eine große Terrasse mit Aussicht auf Garten und See. Letzterer ist nahtlos zugänglich – sei es für einen Spaziergang am Ufer oder für die Durchführung von Teamprogrammen: Ein Bootsverleih für Rund- und Wettfahrten befindet sich direkt am Hotel, des Weiteren gibt es einen Strandabschnitt zum Baden und Volleyballspielen. Die Stadt Güstrow wiederum lockt mit einem schönen historischen Altstadtkern – und mit Museen mit Kunstwerken von Ernst Barlach.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Eine grüne Idylle: Umgeben von Wald und See bietet das Hotel einen entspannten Ort für Wissensvermittlung und Gedankenaustausch. Der See vor der Tür ist ein ideales Revier für begleitende Teamprogramme – vom Floßbau bis zum Drachenbootrennen.

Meetings mit Muße: Ein weiter Bogen unterstützt die Erholung zwischendurch – vom großen Garten mit Seeblick-Pavillon über einen Wellnessbereich bis hin zu hoher Zimmer-Wohnqualität und einer handgemachten Küche, die Regionalität genussvoll interpretiert.

Norbert Völkner

Kurhaus am Inselsee
Heidberg 1
18273 Güstrow

phone +49 3843 850-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
85
Parlamentarisch
110
Reihenbestuhlung
195
Tagungsräume
5
Zimmer
48
Doppelzimmer
41
Einzelzimmer
4
Suiten
3
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
440 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.