Sammelanfrage starten
Abb.
Schloss Lautrach

Autorenmeinung

Große Kunst für paradiesische Begegnungen

Majestätisch überragt das feuerrote Mansarddach mit schneeweißem Risalit die Dächer des Örtchens Lautrach im Unterallgäu: 1781 als Propstei des Fürstabts von Kempten gegründet, wurde Schloss Lautrach stetig kunstvoll erweitert, bis es 1993 seine Tore für Tagungsgruppen öffnete, um ihnen ein prachtvolles Umfeld für bedeutsame Begegnungen zu bieten. Große Kunst erwartet Gäste im weitläufigen Park, der mit Blumenbeeten, altem Baumbestand und Skulpturen begeistert und der für Gruppenarbeiten oder Rahmenprogramme genutzt wird, genauso wie im denkmalgeschützten Schloss, wo wechselnde Kunstausstellungen das historische Ambiente kontrastieren und Schätze wie ein mit Edelsteinen besetztes Gemmenkreuz des Bildhauers Max Faller ihre Heimat finden. Die Tagungsräume verleihen Begegnungen schon allein durch ihre Ästhetik Bedeutung, zuvorderst die Anschütz-Kaempfe-Bibliothek, benannt nach dem Erfinder des Kreiselkompasses und einstigen Schlossbesitzer: In den mit Antiquitäten, Wandvertäfelungen und Gemälden bestückten Prachtraum fügen sich ergonomische Stühle der Premium-Marke Thonet so elegant ein wie die moderne Lichttechnik und ein Multifunktionsboard, das HD-Präsentationen und virtuelle Zuschaltungen ermöglicht, die dank Highspeed-Internets störungsfrei funktionieren. Ein weiteres Highlight ist das 1825 errichtete Rokoko-Theater, das bedeutenden Botschaften oder Festakten einen edlen Rahmen gibt. Durch ihre repräsentative Atmosphäre überzeugen auch sämtliche Seminarräume, die nach Wissenschaftlern und Künstlern benannt sind, die sich hier in den 1920er-Jahren zum Austausch trafen. Schon damals zeichnete sich Schloss Lautrach übrigens, wie wir dank Albert Einstein wissen, der seinen Aufenthalt als „paradiesisch“ bezeichnete, durch große Gastgeber-Kunst aus. Heute präsentiert sich die Küche hochklassig-originell, gleichzeitig der Nachhaltigkeit verpflichtet; 5-Gänge-Menüs werden genauso detailverliebt zubereitet wie seminargerechte Kost. Auf ebenso hohem Niveau agiert der Service, der Gästewünsche hingebungsvoll erfüllt und damit die Geschichte Schloss Lautrachs als Ort paradiesischer Aufenthalte fortschreibt.

Raphel Werder

Fazit des Fachautors

Das Schloss mit seinem weitläufigen Park bietet als historischer Ort der Begegnung von großen Denkern und Künstlern ein imposantes Ambiente für denkwürdige Meetings, Konferenzen, Feiern und Klausuren.

Die niveauvolle Gastgeberkultur legt hohen Wert auf Qualität und Individualität – davon zeugen eine hochklassigoriginelle Küche sowie ein hingebungsvoller Service, der alle Gäste gleichermaßen fürstlich umsorgt

Norbert Völkner

Schloss Lautrach
Schlossstraße 1
87763 Lautrach

phone +49 8394 910-0
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
34
Parlamentarisch
48
Reihenbestuhlung
100
Tagungsräume
14
Ausstellungsfläche
200 qm
Zimmer
80
Doppelzimmer
56
Einzelzimmer
24
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
358 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.