Abb.
See- und Sporthotel Ankum

Ankum liegt im südwestlichen Niedersachsen, nicht weit von Osnabrück, umgeben vom Naturpark Nördlicher Teutoburger Wald. Nur wenige Minuten von der historischen Mitte des Erholungsortes befindet sich der Ankumer See. Eigentlich handelt es sich um zwei kleinere Seen, die durch eine ausgedehnte Parklandschaft und Wanderwege malerisch verbunden sind. Es ist eine entspannte Szenerie, der sich direkt am Ufer das hiesige See- und Sporthotel mit großzügigen Gartenterrassen zuwendet. In seinem jetzigen Zustand ist das Hotel noch jung: Nach hohen Investitionen und zweijähriger Bauzeit zeigt es sich seit 2016 rundum modernisiert und mit einer Innenarchitektur, die viel Liebe zum handwerklich hochwertigen Detail verrät. Für die Neugestaltung des Restaurants und der Lobby gab es sogar den renommierten German Design Award. Nicht zuletzt zeigt sich das starke Resultat des Umbaus in den Tagungsund Eventräumen (75–195 m²): Mit Konsequenz und Qualität entstand ein stilvoller Look, bei dem ergonomischer Komfort, reichlich Tageslicht und eine praktisch bedienbare Medientechnik den Grundton angeben – alle Räumlichkeiten sind ebenerdig; angeschlossen sind separate Garderoben, ein großes Foyer und ein Pausen-Wintergarten. Im Raum „St. George“ kann außerdem mit Seeblick getagt werden und in einem Rondell nahe dem Seeufer haben die Teilnehmer Gelegenheit, samt Arbeitsutensilien ein Outdoor-Meeting abzuhalten. Die flankierende Kulinarik steht unter dem Motto „Genuss zwischen Flammen und Kräutern“: Tatsächlich speist man im hoteleigenen Restaurant „800°C“ mit einem beeindruckenden Licht-Design, welches die Speiselocation mit Flammen aus illuminiertem Nebel umgibt – ein Teil davon ist der mit sieben Metern Länge größte Effektfeuer-Kamin Deutschlands. Hinzu kommt ein ausgefallenes Fine-Dining-Konzept, das mit bis zu 200 verschiedenen Kräutern aus Deutschlands größtem Küchenkräutergarten aufwartet – Fisch-, Fleisch- und vegetarische Gerichte werden hier mit feinen Aromen gewürzt, die anderswo nicht zu erleben sind. Sehr erlebnisreich sind im Übrigen auch die im Nahbereich möglichen Rahmenprogramme – sei es eine Runde Schnuppergolf oder eine Abenteuer-Quadtour durch den „Fursten Forest“, Europas größten Offroadpark.

Norbert Völkner

Fazit des Fachautors

Umgeben von einer See- und Parklandschaft bietet das Hotel einen entspannten Rückzugsort, bei dem Tagen und „Loslassen“ im Gleichgewicht stehen.

Die stilvoll gestalteten Tagungsräume präsentieren sich mit ergonomischem Komfort und funktional bedienbarer Technik – sie sind sämtlich klimatisiert, größenmäßig variabel und gewähren viel Freiraum.

Das Restaurant „800°C“ bereitet ungeahnte Geschmackserlebnisse aus Deutschlands größtem Küchenkräutergarten.

Norbert Völkner

See- und Sporthotel Ankum
Tütinger Str. 28
49577 Ankum

phone +49 5462 8820
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
100
Parlamentarisch
210
Reihenbestuhlung
300
Tagungsräume
4
Ausstellungsfläche 2 x 45 m²
Zimmer
58
Doppelzimmer
54
Einzelzimmer
2
Suite
1
Appartement
1
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event
612 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.