News

Digitale Lernformate – macht´s der Mix?!

31.10.2018

Der Samstag vor der Zeitumstellung hatte es in sich: Am 27. Oktober trafen sich mehr als 80 Weiterbildner beim GABAL Herbst-Impulstag im Arcadeon in Hagen. Eine, dem Ereignis angemessene Lokation, so meinten die Teilnehmenden, Mitglieder und Interessierte des führenden Weiterbildungs-Verbandes. „Analog meets digital“ war das vergnügliche wie informative Event am Vorabend überschrieben, was zugleich als Motto für den eigentlichen Impulstag gelten konnte. Auch, weil der Moderator zugleich der digitale Part am Freitag war, im gut gelaunten Wechselspiel mit Daniela Landgraf, schlicht analog. Zu lernen war: Es gibt viele Tools aus der digitalen Welt, die sich exzellent in analoge Auftritte integrieren lassen, etwa Kahoot oder Autodraw. Das machten die Beiden geschickt erlebbar, inklusive einem Wettbewerb – höchst lebendig, dieser Abend!

Abb. zu Artikel Digitale Lernformate – macht´s der Mix?!


Und das setzte sich am Samstag dann fort, gestartet mit einer Show-Einlage des unterhaltsamen wie kompetenten Moderators Bernd Braun. Dann in bester Stimmung des Publikums eingeleitet von Prof. Johannes Moskaliuk zu den Konsequenzen von Digitalisierung für Bildungsanbieter, abgeschlossen von Dr. Katja Bett mit den 7 Erfolgsfaktoren für Blended Learning: Ja, der Mix macht´s, das sei die Quintessenz des erfolgreichen Herbst-Impulstages, so die einhellige Meinung der mehr als 80 Trainer/-innen, Coaches und Berater – und Weiterbildungs-Verantwortlichen aus Unternehmen.

Der Fokus lag eindeutig am Anwenden in der Praxis, Good-practice in Unternehmen also, den Mittelteil bildend: Paradigmenwechsel in der Vertriebsqualifizierung (Heike Bette von Fresenius Kabi), Spielerische Lernreisen (Thorsten David Fraport/Benedikt Heiß Actionbound) und STIHL Training goes digital (mit Virtual Reality, geboten von Leandra Deininger). Nochmals darin eingebettet, ein dreistündiges Barcamp mit einem Dutzend Sessions (vier jeweils parallel à 45 Minuten) als dem Thema angemessenem modernen Format. Auch darin ging es meist genau hierum: Wie verbinde ich als Trainer/-in die neuen digitalen Chancen mit meinem Präsenz-Auftritt, kombiniere Analoges mit Digitalem, erweitere die Möglichkeiten für flexiblere Maßnahmen der Weiterbildung? Abschließend griff Moderator Bernd Braun mit menti.com erneut zu einem am Vorabend präsentierten Tool, um die Teilnehmenden über die Barcamp-Themen abstimmen zu lassen. Mehrheitliches Fazit: Mutig sein - einfach anfangen!

Viel Interaktion gab es also den Tag hindurch, verwoben mit Pausen fürs Netzwerken und Entspannen. Womit auch dieser Impulstag zur Zukunftsfähigkeit der Teilnehmenden beigetragen hat! Dass dies bestens gelungen ist, zeigten die regen Gespräche, die Diskussions-Beiträge und das hervorragende Feedback.
„Sehen wir einander dann am 11. Mai 2019 in Mainz, zum Frühjahrs-Impulstag?“ verabschiedete Bettina Walker die begeisterten Teilnehmer, als Stellvertretende Vorstandssprecherin des GABAL e.V. dieses Mal die treibende Kraft als Projekt-Leiterin des Impulstages. Dann wird das Thema sein „Vitamin B für Ihren Erfolg – Professionelles Netzwerken für Trainer, Coaches und KMU“ – löbliche Fortsetzung mit Fokus auf persönliche Treffen in der realen Welt, analog also …

Über den GABAL e.V.
Der Verband zählt rund 700 Mitglieder aus der Arbeits- und Bildungswelt, die das Interesse am lebenslangen Lernen eint. Als Methoden-übergreifender Verband öffnen wir den Blick auf immer wieder Neues, stoßen Entwicklungen an und greifen Trends rund um die Organisations- und Personalentwicklung auf. In 13 Regionalgruppen und auf den halbjährlichen Impulstagen netzwerken Mitglieder und Gäste und bilden sich über Trends und Techniken weiter. Aus dem GABAL e.V. ist der GABAL Verlag und die Stiftung STUFEN zum Erfolg hervorgegangen.

URL: www.gabal.de/impulstage/fruhjahrs-impulstag-2019/

URL: www.gabal.de