News

Dolce International ist jetzt Dolce Hotels and Resorts

09.10.2008

Neue Vorzüge und noch mehr Service verspricht die Dolce-Gruppe im Zuge eines umfassenden Rebrandings Businessgästen und Individualreisenden in Kürze in ihren 24 internationalen Hotels and Resorts. Im August hatte Andy Dolce, Chairman und Managing Director der Gruppe, das Marken-Facelift erstmals Geschäftspartnern, Kunden und Journalisten in New York präsentiert. Nach Umsetzung der ersten Materialien sind für die kommenden Wochen auch in den europäischen Märkten exklusive Veranstaltungen zum neuen Erscheinungsbild der Marke geplant.

Abb. zu Artikel Dolce International ist jetzt Dolce Hotels and Resorts


Der Namenswechsel von ‚Dolce International’ zu ‚Dolce Hotels and Resorts’ wird nicht nur von einem neuen Corporate Design begleitet. Der Konzern investiert auch in Umbau und Erweiterung zahlreicher Häuser, implementiert neue global verfügbare Standards, baut seine „grünen“ Initiativen aus und hat Veränderungen im operativen Geschäft vorgenommen. Mit seiner besonderen Ausrichtung auf das MICE-Business gilt Dolce in Nordamerika als führender Spezialist im Tagungs-segment der Hotelbranche. Auch in Europa ist der Konzern in vier Staaten präsent – in Deutschland bisher in Bad Nauheim (bei Frankfurt/Main) und Unterschleißheim (München).

Andy Dolce über das Rebranding: “Die Essenz unserer Marke besteht seit jeher in einem unvergleichlichen Service und einem ausgezeichneten Umfeld für Tagungen und Events. Unsere lange Erfahrung und hohen Standards in dieser speziellen Nische des Gastgewerbes bringen wir jetzt auf eine neue Ebene: Wir schaffen neue Räume und kreieren Erlebnisse, die unsere Gäste in einzigartiger Weise zu großen Ideen und gemeinsamem Lernen inspirieren sollen. Wir konzentrieren 100 Prozent unseres Know-hows darauf, die Erwartungen an eine motivierende, gastliche und umweltbewusste Location in jeglicher Hinsicht zu übertreffen.”

Bereits im Sommer 2007 hatte Dolce sich über eine weitreichende Rekapitalisierung frische Finanzmittel eröffnet, um signifikant zu wachsen. Das Rebranding unterstützt konsequent diesen Expansionsprozess. Circa 100 Millionen US Dollar investiert der Konzern gegenwärtig in den Um- und Ausbau der von ihm gemanagten Häuser – darunter in Europa z.B. in das Dolce Chantilly nahe Paris, das Dolce Frégate Provence nahe Marseille, das Dolce La Hulpe Brussels sowie das Dolce Sitges nahe Barcelona. Großzügig und individuell designte öffentliche Flächen wie Lobby, Bars, Restaurants und SPA-Bereiche, komfortable Gästezimmer mit edlen Materialien und modernste Meetingräume begünstigen gleichermaßen professionelles Business und relaxtes Entspannen. Aktuell entsteht in Unterschleißheim bei München neben der Dolce Konferenz-Location BallhausForum das neue Tagungshotel Dolce Munich. Es wird bei seiner Eröffnung – voraussichtlich im Frühjahr 2010 – das erste Haus sein, das komplett nach den neuen Markenstandards errichtet wurde.

Weitere Informationen:

URL: www.dolce.com