News

Inspirationen auf dem mbt Meetingplace in Frankfurt und München

07.11.2017

Die Geschäftsreise- und die MICE-Branche sind ständig im Wandel: Eventformate verändern sich und neue technologische Entwicklungen drängen in den Markt. Themen wie Nachhaltigkeit und Individualisierung werden immer wichtiger für erfolgreiche Veranstaltungen. Der mbt Meetingplace in Frankfurt und München bietet Veranstaltungsplaner/innen am 21. und 28. November 2017 die Möglichkeit, sich bei mehr als 200 Ausstellern über diese und viele weiteren Themen zu informieren.

Abb. zu Artikel Inspirationen auf dem mbt Meetingplace in Frankfurt und München


Die Anforderungen an die Event-Branche werden immer größer: Veranstaltungen sollen so individuell wie möglich sein, sich von anderen Events abheben und für die Teilnehmer zum Erlebnis werden. Dabei darf der persönliche Kontakt von Mensch zu Mensch nicht zu kurz kommen, schließlich gilt: Die Tagungs- und Veranstaltungsbranche ist people’s business. Der mbt Meetingplace bietet mit seinem Rahmenprogramm hierzu wertvollen Input.

„Es muss nicht immer Kaviar und Feuerwerk sein“ sagt zum Beispiel Keynote-Speaker Arndt Schmidtmayer. Die hauptsächlichen Erfolgsfaktoren für Events und Meetings müssen nicht unbedingt „größer“, „schneller“ oder „weiter“ lauten. Schmidtmayer stellt nicht nur fest, dass viele Veranstaltungen nicht die gewünschte Wirkung erzielen, weil die aktuelle Chemie und Unternehmenskultur nicht mit einbezogen werde, in seinem Keynote-Vortrag „Weg von Ver-Anstaltung hin zu Be-Wirkung“ gibt er Tipps, wie nachhaltige Be-Wirkungen und Veränderungen durch Events erzielt werden können. Ein Trend, der individuelle und besondere Events ermöglicht, bilden partizipative Eventformate. Vor allem die Generation Y zeichnet sich durch den Wunsch nach Mitgestaltung aus – und hegen eben diese Erwartungen auch an Veranstaltungen. Dass sich viele Veranstaltungsplaner immer stärker mit Interaktion und Partizipation beschäftigten, das sei eine gute Nachricht, meint Doreen Biskup. Die stellvertrendende Vorstandsvorsitzende des Verbands der Veranstaltungsorganisatoren widmet sich in Ihrem Vortrag diesem Thema – und zeigt an konkreten Praxisbeispielen auf, warum es an Umsetzung und Dramaturgie teilweise noch hapert.

Wie so etwas funktionieren kann, zeigt Dr. Charles Savage direkt vor Ort. Der Kopf hinter dem World-Café-Format erkundet gemeinsam mit seinen Teilnehmern vier Fragen und schafft so die Basis für Meetings, die gemeinsam entstehen, inspirieren und anregen.

Neben diesen und vielen weiteren Highlights im Vortragsprogramm besticht der mbt Meetingplace auch mit einer Vielzahl an Ausstellern – Hotels, Locations, Destinationen und Veranstaltungsdienstleistern – die am Trend der Individualisierung nicht vorbei kommen. „Der Trend geht zu besonderen Locations“, sagt zum Beispiel Jan Schwarzer, der als Director of Sales von Novum Hospitality. Novum Hospitality nutzt den mbt Meetingplace 2017 erstmals, um seine Möglichkeiten zu präsentieren und ist nur einer der mehr als 200 namhaften Aussteller, die das Veranstalterteam nach Frankfurt und München locken konnte. Einen tiefergehenden Einblick zu Jan Schwarzer, der Novum Hospitality und vielen weiteren Ausstellern des mbt Meetingplace gibt es unter: www.meetingplace.de/programm-ausstellerliste/trends-im-mice-markt.html.

Ausgesuchte Programmpunkte:

Mbt Meetingplace Frankfurt, 21. November 2017:

Arndt Schmidtmayer: „Weg von Ver-Anstaltung hin zu Be-Wirkung“
10:00 - 10:30 Uhr, Content Stage 1 – Areal

Doreen Biskup: „Good Idea – Bad Execution - Warum viele Partizipative Formate mehr versprechen als sie halten.“
13:45 - 14:15 Uhr, Content Stage 1 – Areal

Dr. Charles Savage: „MICE 5.0: Meetings that Inspire, Co-Create and Energize!“
10:00 - 10:30 Uhr, Content Stage 2 - Areal

Mbt Meetingplace München, 28. November 2017:

Arndt Schmidtmayer: „Weg von Ver-Anstaltung hin zu Be-Wirkung“
10:00 - 10:30 Uhr, Content Stage 1 - Postpalast

URL: www.meetingplace.de