News

Maik Hörz ausgezeichnet

24.09.2018

Der „Top-Tagungshotelier 2018“ ist Maik Hörz, Inhaber des Hotel Schönbuch. Er wurde anlässlich der Auszeichnungsveranstaltung der “Besten Tagungshotels in Deutschland 2018” am 23. September 2018 in Wellings Parkhotel in Kamp-Lintfort von Gerd Ripp (Romantik Hotel Schloss Rheinfels) mit dem Branchenpreis geehrt.

Abb. zu Artikel Maik Hörz ausgezeichnet


Ergänzend zur Wahl „Die besten Tagungshotels in Deutschland“, bei der die Preisträger in fünf Kategorien durch die Stimmabgabe von Tagungsentscheidern ermittelt werden, geht es bei der Wahl zum „Top-Tagungshotelier“ um die Kür einer Hoteliers-Persönlichkeit mit Vorbildfunktion, die sich in besonderer Weise um den deutschen Tagungsmarkt verdient gemacht hat. Sie kann auf eine innovative und kreative Marketingarbeit verweisen, repräsentiert ein herausragendes Vertriebskonzept und nimmt so eine Vorreiterrolle im deutschen Tagungsmarkt ein.

Aus den eingereichten Vorschlägen wählte die Jury des Jahres 2018, bestehend aus den Herausgebern Thomas Kühn und Norbert Völkner, den Autorinnen Uta Müller und Katrin Nauber-Happel, dem Projektleiter Reinhard Peter sowie dem Vorjahrespreisträger Gerd Ripp den Inhaber des nahe Stuttgart liegenden Hotels Schönbuch, Maik Hörz zum "Top-Tagungshotelier 2018".

Maik Hörz begann seine Karriere im elterlichen Betrieb in Pliezhausen - nach absolvierter Lehre folgten Stationen im Relais & Châteaux Villa Hammerschmied (Pfinztal) sowie im Hotel Wutzschleife (Rötz). Mit der Übernahme des elterlichen Betriebes im Jahr 2002 – das Hotel wird in zweiter Generation von der Familie geführt – begann Maik Hörz das Haus zu einem der innovativsten Tagungshotels in Deutschland zu entwickeln; die Vorreiterrolle des Eventhotels ist in der Branche unstrittig.

Ursprünglich verfügte Hotel Schönbuch über lediglich 14 Zimmer sowie ein Restaurant. Nach Jahren des Um- und Neubaus, auch der Sanierung alter Substanz präsentiert sich das Hotel heute als moderner 4-Sterne Betrieb mit 59 Zimmern und sechs Tagungsräumen sowie einem Lernraum und dem Cookroom, der hauseigenen Kochschule. In Kooperation mit der Firma Neuland wurden für einen Design Thinking Raum Möbel konzipiert sowie ein Konzept erarbeitet und umgesetzt; die extra dafür entworfenen Stühle und Tische werden zwischenzeitlich für den Markt in Serie gefertigt. Das Hotel verfügt über zwei Escaperäume, eine gesamte Etage steht ausschließlich für Rätselspielende Tagungsgäste zur Verfügung - damit ist exklusiv und ausschließlich im Hotel Schönbuch das Konzept "Seminarescape" umsetzbar.

Neben baulichen Ergänzungen und Erweiterungen hat Hörz innovativ konzeptionell gearbeitet und sein Haus mit eigenen Ideen und Kreationen als Eventhotel erfolgreich am Markt platziert. Das Kreieren eigener Eventideen nimmt Raum ein - Veranstalter können aus einem Pool von mehr als 180 Eventideen schöpfen. Eine der bekanntesten und renommiertesten entstand in Kooperation mit Prof. Heiner Zimmermann. In der Pliezhausener "Teamschmiede" haben Tagungsgruppen die Möglichkeit, an der Entwicklung des Teamgedankens zu arbeiten - mit schweren Werkzeugen, mit Feuer und Stahl. Eine weitere Entwicklung ist "Quizine", ein interaktives und gruppendynamisches Ratespiel, dessen Inhalte Veranstalterintentionen angepasst werden, ist in nahezu jedem deutschen Tagungshotel umsetzbar. Hörz' Verdienst ist es, einen eigenen Tagungskalkulator – Meetingfox – entwickelt und zur Marktreife gebracht zu haben. Im Jahr 2014 folgte die Gründung der hauseigenen Agentur "Hotelentertainment", die sich zu einem nachgefragten Dienstleister für Hotelevents präsentiert und mobile Eventideen umsetzt.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betonen, dass die größte Stärke von Maik Hörz sein kreativer sowie höchst innovativer Führungsstil ist. Von ihm initiierte innerbetriebliche Motivationen lassen Kolleginnen und Kollegen Freiräume für die Entwicklung eigener Ideen. Darüber hinaus wird anerkannt, dass es Hörz gelungen ist, seine kreativen Konzeptideen mit Nachdruck und Beständigkeit zur Marktreife geführt zu haben.
Hörz ist mit Leib und Seele Gastronom, Tagungen im Hotel Schönbuch sind deshalb immer auch ein Gourmeterlebnis, das er leidenschaftlich gern mit Tastings krönt. Einzigartig auch: Der hoteleigene Gourmetshop bietet ausgewählte und auserlesene Küchenprodukte "to go".

Hörz konzipiert neue Projekte: So soll das Hotel Schönbuch zukünftig gänzlich ohne Papier auskommen und weitere Hotelbereiche sollen digitalisiert werden. Zudem entsteht aktuell eine anspruchsvolle Eventidee in einem so genannten "Lost Place" sowie ein neues Eventmodul für "Quizine".

Hotel Schönbuch ist Teil des Portfolios der "Top 250 Tagungshotels" und wird im Projekt "Exzellente Lernorte" geführt. Darüber hinaus bringt sich Hörz im Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ein. Gemeinsam mit seinem Team hat der Hotelier in den letzten Jahren Branchenpreise erhalten, beispielweise jeweils erste Plätze in der Kategorie "Event" im jährlich stattfindenden Wettbewerb der "TOP 250 Tagungshotels" (2009, 2015 bis 2018).

Die bisherigen 9 Preisträger dieser Auszeichnung sind:
- Claudia Schaffhausen
- Hartmut S. Pirl
- Walter Sosul
- Bernd Reutemann
- Reimer Eisenberg
- Dr. Lothar Becker
- Klaus Michael Schindlmeier
- Andrea Scheidtweiler
- Gerd Ripp