Sammelanfrage starten
Abb.
Kloster Hornbach

Kreativer Kraftort hinter Klostermauern

Wenn schon ein allerletztes Kloster gründen, dann möglichst an einem Ort, von dem aus sich in die Weite und auf alles andere herabblicken lässt. Schließlich gilt es, eine göttliche Mission zu erfüllen und die Frommen sicher auf den rechten Pfad zu geleiten. So – mutmaßlich – geschehen im südpfälzischen Hornbach, das einst der Wandermönch Pirminius im 8. Jahrhundert begründet hat und das noch über Jahrhunderte erfolgreich fortgeführt wurde von seinen Benediktiner-Brüdern. Doch das ist lange her, und statt der imposanten Klosteranlage zeugten in der jüngsten Vergangenheit nur mehr Ruinen von ihrer stolzen Geschichte als spiritueller Leuchtturm. Bis dann Stadt, Verbandsgemeinde und Land beschlossen, die erfolgreiche Chronik der früheren Lehr-, Lern- und Einkehrstätte des Klosters Hornbach wiederaufleben zu lassen, und nach akribischem Auswahlprozess übereinkamen, mit Christiane und Edelbert Lösch genau die Richtigen für diesen Herkulesjob gefunden zu haben. Wenige Jahre später, im Jahr 2000, eröffnete in und auf den imposanten Ruinen dann ein bis heute weithin gerühmtes 4-Sterne- Superior-Hotel, in dem Tradition und Moderne auf einzigartige Weise verschmelzen. „Wir sind ein Kraftort“, sagt Christiane Lösch. „Hier lässt sich gut Klausur halten und Dinge erarbeiten; die Klostermauern tun einfach gut.“ Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie Kloster Hornbach zu jenem Kraftort gemacht, an dem Gäste und Teams in inspirierender Umgebung zusammenfinden, um zu lernen, zu wachsen und zu kreieren. Die idyllische Lage an der französisch-saarländischen Grenze, umgeben von der Stille und Weite der Natur, bietet die perfekte Kulisse für Rückzug und Erneuerung. Seit kurzem ist auch Lösch-Tochter Franziska mit an Bord des Familiengeschäfts Kloster Hornbach. Gemeinsam mit ihren Eltern steht sie für jene Konstanz, Qualität und Herzlichkeit, die sich im Hotel-Credo spiegelt: „Wahre Gastfreundschaft lebt von der Liebe zum Detail.“ Will heißen: Stillstand gibt es nicht im Kloster Hornbach, und entsprechend sind jeder Meter und jede Winzigkeit liebevoll komponiert als immer neues, Kreativität anregendes Erlebnis.

Anke Pedersen

Fazit des Fachautors

„Lösch für Freunde“, ein Haus mit 15 spektakulären Themenzimmern, offener Wohn- und Profi-Küche sowie Meeting-Räumen, ist ein wahrhaft innovativer Kreativ-Kraftort und wird oft exklusiv für Kleingruppen angemietet.

Dank der erhabenen Ruhe der Klostermauern und liebevollen Service- Professionalität ist es eine einzigartige Lehr-, Lern- und Erlebnisstätte.

Die Tagungsräume in dem ältesten Gebäudeteil des ehemaligen Klosters tragen so verheißungsvolle Namen wie GeistReich, DenkMal und FreiRaum.

Kloster Hornbach
Im Klosterbezirk
66500 Hornbach

phone +49 6338 91010-55
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
48
Parlamentarisch
70
Reihenbestuhlung
130
Tagungsräume
5
Ausstellungsfläche
45 qm
Zimmer
48
Doppelzimmer
29
Einzelzimmer
4
Suiten
10
Juniorsuiten
5
Besonders geeignet für
Seminar, Klausur, Event, Kreativprozesse
1167 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.