Sammelanfrage starten
Abb.
Schloss Hohenkammer
News

Kreativität und Innovation stehen an erster Stelle

Hier gibt es Freiräume und ganz neue Ansätze für Ideen und Strategien. Die kreativen und innovativen Möglichkeiten lassen Veranstaltungen zum Erlebnis werden.

Abb. Schloss Hohenkammer

Foto: Schloss Hohenkammer


„Unser Ziel ist es, bei unseren Tagungskunden und Gästen in bester Erinnerung zu bleiben und die Qualität zu bieten, die uns unvergessen macht", so Martin Kirsch, Geschäftsführer von Schloss Hohenkammer. Dazu braucht es gute Ideen, spannende Themen und einen einzigartigen Rahmen mit einem besonderen Ambiente, der anders als andere ist. Schloss Hohenkammer macht diesen Unterschied – und gibt seine Einzigartigkeit gerne weiter. Allein die Lage des Wasserschlosses im bayerischen Renaissance-Stil ist einnehmend und atemberaubend, wenn man in der kleinen Ortschaft Hohenkammer ankommt und die Location das erste Mal sieht. Direkt gegenüber vom Schloss befindet sich der mit einem Architekturpreis gewürdigte stylische Neubau, in dem sich unter anderem die Zimmer, die Lobby und der Wellnessbereich befinden. Besonders schön ist der angelegte Garten rund um das Schloss und nicht zu vergessen der Biergarten, der idyllisch unter Bäumen liegt. Überall auf dem Gelände findet man Ruhe, Kontemplation und Zeit für sich, während die Glonn leise dahinplätschert.

Auf Schloss Hohenkammer dürfen sich die Gäste kulinarisch auf leichtes Essen mit schmackhaften Ausflügen ins Bodenständige freuen, in vielen internationalen Varianten und immer mit biologischen Produkten vom eigenen Gut. Florian Vogel, der Chefkoch vom Sternerestaurant Camers, bringt das gastronomische Konzept auf einen Nenner: „Perfekte Produkte und tadelloses Handwerk“.

Für eine erfolgreiche Veranstaltung sind aber vor allem die Räume und die Atmosphäre wichtig, ebenso wie die Ausstattung in den Räumen und das Drumherum. Welche Emotionen erzeugt die Location: Fühlen sich die Teilnehmer wohl, inspiriert und sicher? Welches Ziel verfolgt der Veranstalter? Welcher Tagungsraum erfüllt die Bedürfnisse und Erwartungen, die man an die Veranstaltung und seine Teilnehmer hat? Wie wird erreicht, dass die Tagungsteilnehmer motiviert und inspiriert sind, ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein nachhaltig positives Gefühl am Ende bei allen vorhanden ist? Genau das können individuelle Räume schaffen, denn sie haben ihre eigene Kraft. Sie schaffen die notwendige Atmosphäre, sie befreien das Denken und sie helfen der guten Idee.

„Werkstatt für Neues“
Mit der „Werkstatt für Neues“ bietet Schloss Hohenkammer einen Innovationsraum, der beweglich und flexibel mit viel Freiraum für kreative Ideen ist, denn die „Werkstatt für Neues“ ist erst einmal leer, erklärt Martin Kirsch. Ein Raum also, der für alles offen ist. Was das Team für sich braucht, findet es in großen Schränken. Die Teilnehmer gestalten sich den Raum selbst und passen diesen während des Arbeitens an die aktuellen Anforderungen an. Die Idee dahinter ist es, den Raum komplett selbst zu gestalten und während dieses Prozesses, die besten Methoden, Materialien und Möbel selber auszuwählen. Dazu stehen die unterschiedlichsten Dinge bereit. Von Möbeln wie Klappstühlen oder Stehhilfen, Tischplatten und Böcken sowie fahrbaren Schreibplätzen bis hin zu Werkstatt-, Künstler- und Kreativmaterial, Aktions- und Spielmaterial und Moderationsmethoden und Bürozubehör. Für die Kaffeepausen steht ein eigener Pausenbereich mit Kaffeemaschine zur Verfügung und bei schönem Wetter lädt der idyllische Garten zu einer Verschnaufpause ein. Je nach Wetterlage können die Workshops und Tagungen etc. drinnen oder draußen auf der Terrasse sattfinden. Wie ein Künstler-Atelier bietet die „Werkstatt für Neues“ tausend Möglichkeiten für kreatives Arbeiten. Die ungewöhnlichen Arbeitsmaterialien tun das ihre um den kreativen Horizont zu öffnen. In der „Werkstatt für Neues“ können sich die Teilnehmer völlig frei entfalten. Dadurch werden Möglichkeiten geschaffen, neu zu denken und die Teilnehmer vor Herausforderungen zu stellen.

Altes Försterhaus – Ganz für sich sein
Wer ungestört und abgeschieden in Klausur gehen will, ist im Alten Försterhaus genau richtig. Im Alten Försterhaus und seinem komfortablen Wohnzimmer werden Ideen in Ruhe geboren. Hier bestimmt Achtsamkeit die Atmosphäre und das Team formt sich wie von selbst. Für Phasen der Konzentration gibt es den „Durchblick“, den Gruppenraum nebenan. Das Grillen auf der Terrasse an der Glonn stärkt das Wir-Gefühl und der Blick vom Garten auf den Fluss ist einfach herrlich.

Arbeiten auf einer Waldlichtung im Giebinger Forst
So ungefähr fühlt es sich an, wenn man den Raum „Giebinger Forst“ für ein Seminar bucht. Die Holzernte aus den eigenen Wäldern des Giebinger Forsts lieferte das Material für die kreative analoge Ausstattung: Mithilfe mobiler Wände, Hocker und im Raum verteilter Arbeitsstationen entstehen im Nu individuelle Gruppenbereiche. Zusammen mit dem cannyboard, der digitalen „All-in-one“-Kollaborationslösung, bietet der Raum die idealen Voraussetzungen für interaktive und hybride Workshops. Ideal für kreative Seminare, hybride Veranstaltungen, Mitarbeiterentwicklung und Coaching. Der Raum schafft schnell eine kommunikative und kreative Atmosphäre, in der man sich wohlfühlt. Er ist mit moderner Technik ausgestattet und es stehen mobile Raumteiler, drei mobile Pinnwände, Sitzbälle und Hocker für alle Teilnehmenden zur Verfügung. Außerdem kann der Raum auf Anfrage für hybride Events mit drei Kamerapositionen und einem Regiebereich ausgestattet werden. Eine Internetverbindung mit eigener Bandbreite und Back-up sowie konzeptionell gestaltete Kaffeepausen im Tagungsraum sind selbstverständlich.

Turm der Ideen
Im „Turm der Ideen“ wird diskutiert, geschrieben, gepinnt und gedacht. Zwei Arbeitsbereiche bieten Raum zur Entfaltung: individuell gestaltet, im Stehen oder Sitzen. Den Überblick über die wesentlichen Punkte behält man auf den 12 Quadratmetern Wandfläche, der helle Gruppenbereich sorgt für Frische und Munterkeit. Die Fensterbank wird zur Denkerkoje und lässt Gedanken schweifen bei einem 270°-Blick aus dem Schlossturm.

URL: www.schlosshohenkammer.de/Tagungszentrum#Kreation

Schloss Hohenkammer
Schlossstraße 20
85411 Hohenkammer

phone +49 8137 9340
mail Email
language Homepage

zur Tagungsanfrage hinzufügen add_circle Tagungsanfrage entfernen remove_circle_outline Hotel bewerten
Hoteldaten
Max. Tagungskapazität (Personen)
U-Form
50
Parlamentarisch
130
Reihenbestuhlung
180
Tagungsräume
29
Ausstellungsfläche
1000 qm
Zimmer
168
Doppelzimmer
67
Einzelzimmer
101
Besonders geeignet für
Seminar, Konferenz, Klausur, Event, Kreativprozesse
1635 Seiten dieses Hotels wurden in den vergangenen 30 Tagen auf diesem Portal aufgerufen.

Impressum zum Hotel

Für die Verwendung der Bilder haben die jeweiligen Hotels die Nutzungsrechte für dieses Portal eingeräumt und sind dafür verantwortlich.